WEEKLY REVIEW – MY WEEK THROUGH INSTAGRAM

9. Mai 2014
Herzlich Willkommen zu einer neuen WEEKLY REVIEW

Eigentlich ist es schon eher ein Monatsrückblick. Gerade eben schaute ich, wann ich die letzte Weekly Review veröffentlicht habe und staunte nicht schlecht, als ich sah, dass sie bereits fast vier Wochen zurückliegt. Wo ist die Zeit hin? Aktuell bin ich sehr eingespannt und oftmals habe ich nach der Arbeit auch einfach keine Lust, mich noch vor die Kamera zu stellen. Verzeiht es mir bitte.

Nun aber zurück zum Thema – was war die fast vier Wochen so los?! 

Bewertung der Wochen allgemein: Bei einer Skala von 1 bis 10, bekommen die letzten Wochen eine 5. 

GEHÖRT: Paolo Nutini und die üblichen Verdächtigen, wie the Fray
GELESEN: Die Tribute von Panem, Teil 3
GEGESSEN: Sushi, Curry, Kokossuppe – asiatisch, fast jeden Tag 
GESHOPPT: Oh oh oh – ein paar wirklich schöne Stücke! 
GETRUNKEN: Limetten-Schorle, Mango Lassi, Tee und Cola
GEÄRGERT: über die unfreundliche Verkäuferin in der Apotheke 
GEFREUT: über wundervolle Stunden mit den Herzmenschen
GESEHEN: Gatsby, zum gefühlt 3481-mal. Musste dabei an meine Maike denken. 
GEWÜNSCHT: die (meine) Traumwohnung zu bekommen. Hat leider nicht geklappt. 


ich habe ein Food Diary für euch vorbereitet – kommt bald
Mr. Charles ist ganz klar Chef! 
neue große Liebe – Röcke und Kleider in Midi
mal was riskieren – auf dem Weg ins Büro
dieser gar nicht mehr so kleine Monchichi ist meine größte Liebe
Überraschung im Büro – wenn man Erdbeertörtchen gebracht bekommt
Midi, Midi, Midi – am liebsten jeden Tag
keine Punkte? Ohne mich. Ihr wisst ja – ich bin verrückt nach
Pünktchen und Streifen
Suchbild – hallo Charles!
new in: das Make-up ist leider eine große Enttäuschung,
dazu aber bald noch mehr!
Schwesternbande
tb: auch schon wieder in paar Jährchen her. Wo ist die Zeit hin?
Manchmal muss es auch ganz simpel schwarz-weiß sein. 
Regenspaziergänge
asiatisch, jeden Tag!
Büro-Look
ja?!
#thesecretcookie – da bin ich ja mal gespannt, was da los ist!
Ein Abend mit Gatsby ganz allein. Ok, fast. Hausgemachten Flammkuchen,
ein Glas Gin Tonic und ein Eis waren mit von der Partie! 

19 Kommentare

  • Antworten Lady-Pa 9. Mai 2014 at 10:23

    tolle bilder
    ich habe jetzt auch einen instagram account

  • Antworten Carina 9. Mai 2014 at 12:30

    Deiner Tochter und du im Partnerlook (Bild 5) ?! 🙂

  • Antworten Anonym 9. Mai 2014 at 13:49

    Oh nein, habe dir mit der Wohnung so die Daumen gedrückt 🙁 Die Bilder sind wie immer wunderschön; vor allem das Bild von Charles und Anni beim Regenspaziergang –> ZUCKER!!! 🙂

    Liebste Grüße, Evaa :-*

  • Antworten Dogge Floris 9. Mai 2014 at 14:13

    Mr. Charles macht alles richtig! Chef zu sein ist nämlich OBERWICHTIG. Und wenn man damit nicht früh genug anfängt, ist der Zug glatt abgefahren. *virtuelles schweineohr rüberschieb*

    Vom Frauchen soll ich sagen: Schöne Fotos!

    WUFF
    Floris

  • Antworten Anonym 9. Mai 2014 at 15:16

    hoffentlich kommen bei dem Fooddiary nicht bloß diese typischen Instagram #cleaneating Gerichte. Das fänd ich ziemlich unauthentisch

  • Antworten Janinchen von W 9. Mai 2014 at 15:46

    Na hoffentlich wird nicht schon gemosert, bevor der Beitrag überhaupt online ist. 😉

  • Antworten Janinchen von W 9. Mai 2014 at 15:47

    Danke schön. 🙂

    Wie ist denn dein Nutzername dort?

  • Antworten Janinchen von W 9. Mai 2014 at 15:47

    Jaaaa – das Kleid ist von H&M aus der Kinderabteilung und ich dachte, es wäre lustig, wenn wir es beide mal gemeinsam ausführen. 🙂

  • Antworten Janinchen von W 9. Mai 2014 at 15:49

    Ich bin auch ganz traurig. Es war wirklich eine Traumwohnung. Ein absoluter Glücksgriff – aber der Andrang war eben auch riesig. Ich hoffe einfach, dass sich genau so eine Wohnung wieder findet. Hoffentlich bald und mit mehr Glück. 🙂

    Ich will dir immer antworten und schaffe es fast nie, weil ich dir natürlich immer einen ewig langen Text schreiben will. 😀

    Anni ist aus dem Wasser kaum rauszubekommen, genau wie Charles. Der schaut immer aus. Aber die beiden spielen dort immer so schön – da geht einem das Herz auf. Auch bei schlimmsten Regen.

    Ich sende dir ganz ganz liebe Grüße
    Janina

  • Antworten Ronja S. 9. Mai 2014 at 19:11

    Oh ich liebe das Regenspaziergangbild! Einfach klasse. So wie Mr.Charles sah ich vor einer Woche auch aus, als ich mit dem Rad voll in nen Regenschauer gekommen bin. Ein Glück war ich auf dem Weg nach Hause.
    Bin schon auf Fooddiary gespannt 🙂
    Liebe Grüße, Ronja
    http://www.sothisiswhat.com

  • Antworten Hannah 10. Mai 2014 at 11:14

    Wir sind pharmazeutisch technische Assistenten und keine Verkäufer! Schade, dass solch eine anspruchsvolle Ausbildung immer mal wieder unterschätzt wird, wobei pta's oftmals weitaus mehr tun und wissen als der Apotheker selbst.
    Höchstwahrscheinlich war es mal wieder einfach nur der immense Stress, der die pta so unfreundlich hat erscheinen lassen.
    Lieben Gruß

  • Antworten Anonym 10. Mai 2014 at 11:54

    Hallo Janina!

    Könntest Du vielleicht mal einen Tipp geben, aus welcher Perspektive und wie Du deine Outfit- Bilder machst? Bestimmter Winkel oder so? Das sieht immer so toll und professionell aus. 🙂 Danke!

  • Antworten Anonym 10. Mai 2014 at 18:40

    Ich kann Deine „Wut“ verstehen, ich bin auch so eine „Verkäuferin“! Vielleicht sollte Janina mal ein Praktikum ein einer Apotheke mit viel Publikumsverkehr machen? Da kann es bei ca 150 Kunden die man dann so am Tag alleine stets & mit einem freundlichen Lächeln im Gesicht bedient , mal passieren, dass man mal einer Kundin mit normalem Gesichtsausdruck begegnet

  • Antworten Anonym 10. Mai 2014 at 18:57

    Das PTA's oft weitaus MEHR WISSEN als der Pharmazie studierte selbst bezweifle ich sehr !
    Erfahrung haben die älteren PTA's sicher mehr als frisch von der Uni kommende Apotheker, aber nicht umsonst gibt es den Studiengang als höhere Bildungsstufe. Deshalb führst du ja auch nicht die Apotheke, sondern ein/e Apotheker/in. Trotzdem schätze ich jede medizinisch bzw pharmazeutisch technische Ausbildung sehr, sie sind ja auch anspruchsvoll. Das ist so wie bei MTA's und Ärzten, ich bin beides. Für den Verbraucher stehen PTA's dort in der Funktion der Verkäufer/in, ich glaube nicht, dass es böse gemeint war. Janina ist einfach nur auf eine unverschämte Dame getroffen, das musst du nicht als Anfeindung gegen eine Berufsgruppe verstehen. Schrecklich diese vorwurfsvolle Art, besuche doch einfach den Blog nicht, wenn du keine Liebe zu teilen hast. Janina erzählt immer liebevoll von ihrem Alltag, sollte man dem nicht auf der gleichen Weise entgegen kommen ? Gruß

  • Antworten Janinchen von W 10. Mai 2014 at 19:57

    Es war keinesfalls böse oder gar abwertend gemeint, dass ich die Dame als Verkäuferin bezeichnet habe. Ich weiß, dass es ausgebildete PTA's sind. Allerdings war sie eben in dieser Situation die Person, dich mich als Kundin bedient hat.

    Zu dem „Praktikums“-Kommentar. Ich habe einige Zeit bei H&M gearbeitet und ich kann dir sagen, da hatte ich am Tag sicher um die 500 Kunden und ich bin in dieser Zeit keinem Kunden ohne Lächeln begegnet – egal wie kaputt, müde, genervt ich war. Niemals. Wenn dem so gewesen wäre, dann wäre ich in diesem Job nicht richtig. Abgesehen habe ich geschrieben, dass die Dame in der Apotheke unfreundlich war. Nicht, dass sie nicht gelächelt hätte. Um ehrlich zu sein, war sie nicht nur unfreundlich – sie war absolut frech. Sonst hätte ich mich nicht darüber geärgert, wenn es nicht etwas gravierendes gewesen wäre.

  • Antworten Janinchen von W 10. Mai 2014 at 19:58

    Vor dem Spiegel? Das ist gar nicht so einfach. Ich muss immer von oben fotografieren, weil ich sonst nicht auf das Bild passe. Der Spiegel ist leider viel zu kurz für mich und ich kann nicht weiter zurück. Deshalb versuche ich immer, etwas von oben zu fotografieren – so bekomme ich auch meine Beine und Füße auf das Foto. 🙂

  • Antworten C+G 12. Mai 2014 at 9:42

    Hallöchen, mir gefällt das schwarz-weiße Punktekleid – Outfit super super super!!!! Vielen Dank für die Inspiration.

  • Antworten Anonym 12. Mai 2014 at 20:44

    Liebes,
    nun musste doch glatt auf deinem Blog vorbei schauen, um zu sehen, was es so Neues bei dir gibt 🙂
    Es freut mich zuhören, dass dir der Gatsby-Film nach wie vor so gut gefällt. Ich liebe ihn immer noch!

    Habe mich sehr gefreut euch beide heute in der Stadt zu sehen <3

    Nun setze ich mich wieder an meine Skripte und hoffe auf ein Wiedersehen ganz ganz bald! Mein Lieblingsmonat Mai ist schon wieder fast vorüber und ich frage mich wirklich, wo die Zeit geblieben ist…
    Fühlt euch gedrückt!

    Das Küstenkind

  • Antworten Nathalie 13. Mai 2014 at 15:59

    Hey! Woher hast du die schicken Schuhe, die du da zu deinem gepunkteten Midi-Rock trägst? Die Streifen-Shorts auf einem deiner letzten Instagram-Bilder ist auch ganz nach meinem Stil!

    Danke!

  • Schreibe eine Nachricht