Baby Babys Family Kleinkinder Lieblingsdinge

Mimi liest: LESESTUNDE UND LIEBLINGSBÜCHER | UNSERE 5 LIEBSTEN KINDERBÜCHER

19. Januar 2016

Lesestunde & Lieblingsbücher

Wir lieben Bücher, allesamt. So ist es nicht verwunderlich, dass selbst die Jüngste im Hause bereits eine ordentliche Auswahl an Kinderbüchern hat. Meiner Meinung nach kann man nicht früh genug mit dem Vorlesen und Anschauen von Büchern beginnen und so gehört das Vorlesen bereits seit einigen Monaten zum Einschlaf-Ritual für das kleine Mimi-Mädchen. Und sie liebt es und genießt es. Ganz besonders dann, wenn ihr ihre große Schwester aus dem „die schönsten Märchen aus aller Welt“ vorliest. 
In den letzten Wochen haben viele von euch den Wunsch geäußert, dass ich das Lieblingsspielzeug wie auch die Lieblingsbücher einmal genauer vorstelle und so beginne ich heute mit einer kleinen Auswahl Bücher, die hier heiß befühlt, vorgelesen und angeschaut werden. 
Die mampfende, schmatzende Raupe

Das Bilderbuch aus fester und robuster Pappe erzählt in in schönen Bildern und kurzen Dialogen die Geschichte von der mampfenden, schmatzenden Raupe, die so gern fliegen möchte. Während sie sich durch die Bäume und Sträuche mampft, trifft sie unter anderem auf die dicke Hummel, den flinken Spatz und den zart anmutenden Schmetterling. Der Text ist putzig geschrieben und Bilder sind ansprechend. Definitiv ein Lieblingsbuch, das hier täglich begutachtet und vorgelesen wird. 
Erschienen bei GoBo Kinderbücher, du bekommst es z. B. HIER
HALLO TIERE – ein Bildwörterbuch
Dieses wunderschöne Büchlein von Kathrin Wessel habe ich auf dem Designachten Weihnachtsmarkt entdeckt und war direkt hin und weg. Ich musste es einfach mitnehmen. Ein Kinderbuch aus fester Pappe mit liebevollen Illustrationen von Tieren, die nach Lebensraum unterteilt sind. Egal ob auf dem Bauernhof, unter Wasser, hoch in der Luft, im Dschungel sowie in glühender Hitze oder eisiger Kälte – die Illustrationen sind gelungen und ansprechend. Neben jedem Tier steht zudem die Bezeichnung. Mimi liebt das Büchlein und fast täglich zeige ich ihr die Tierchen darin. Ganz große Buchliebe. 
Erschienen beim Friedrich Oetinger Verlag, du bekommst es z. B. HIER



Henriette Bimmelbahn

„Henriette heißt die nette, alte kleine Bimmelbahn. Henriette, Henriette fuhr noch nie nach einem Plan..“

Ein absoluter Kinderbuch-Klassiker, der in keinem Kinderzimmer fehlen darf. Das kleine Kinderbuch mit lustigen Reimen von James Krüss über die Bimmelbahn Henriette, mit schönen Illustrationen und Reimen, die sich leicht einprägen. Dieses Buch habe ich meinen Babysitterjungs damals hoch und runter vorgelesen und ich wusste, das darf auch in unserem Haushalt nicht fehlen. 


Wer kennt es, das Buch „Henriette Bimmelbahn“?
Erschienen im Boje Verlag, du bekommst es z. B. HIER
 


Mein erstes Buch von den Lieblingstieren

Ein robustes Bilderbuch über die liebsten Haustiere. Ob Hund, Katze, Hamster, Fischlein oder Schildkröte – sie alle {und einige mehr} in diesem Buch abgebildet. Das Interessante an dem Buch: die Kleinen können das Buch anhand von Schiebeeffekten entdecken. So läuft der Hamster durch sein Hamsterrad oder ein kleiner Welpe versteckt sich in seiner Hundehütte. Gerade dieser Schiebeeffekt wird von unserer kleinen Mimi besonders gut angenommen und verstärkt das Interesse an diesem Buch. 

Erschienen bei arsEdition GmbH, du bekommst dieses Buch z. B. HIER



Das ist nicht mein Dino…

Das ist nicht mein Dino.. ist ein ganz tolles Fühlbuch. Fühlbücher sind eine tolle Sache und Kinder lieben sie. Die Illustrationen sind sehr einfach und kontrastreich, gerade deshalb ist dieses Buch für die Allerkleinsten ganz besonders gut geeignet. Auf jeder Doppelseite hat das Kind die Möglichkeit, zu erfühlen, warum der Dino nicht der richtige Dino ist – z. B. weil der Schwanz zu wuschelig-weich ist, die Zähne zu riffelig oder die Flossen zu glatt sind. Wir haben von diesem Buch zwei verschiedene Ausführungen – Dino und Traktor, und ja, auch diese beiden Bücher werden hier stark bespielt und geliebt. 

Erschienen bei Osborne Publishing Ltd., du bekommst es z. B. HIER


Das sind unsere momentanen Lieblinge. Und wie schaut es bei euch aus, habt ihr Empfehlungen?

Bücher, die in eurem Kinderzimmer nicht fehlen dürfen?

Ich liebe es in Bücherläden zu stöbern, mich niederzulassen und Bücher anzulesen.. Bücherläden haben doch immer einen ganz besonderen Flair. Solltet ihr also das ein oder andere Büchlein nachkaufen wollen, dann schaut doch mal im stationären Handel und unterstützt damit die Bücherläden. Die vorgestellten Bücher sind allesamt genau dort gekauft. 

Das gefällt Dir vielleicht auch

15 Kommentare

  • Antworten Jessica Zoch 19. Januar 2016 at 18:55

    „Wenn kleine Tiere schlafen gehen“ ist unser absolutes Lieblingsbeschäftigung aber auch Fühlbücher findet unsere Motte ganz super. Ich erfinde danneinfach spontan eine kurze Geschichte 😉
    Das Buch mit der Raupe klingt super und werde ich auch in unser Sortiment aufnehmen *thumbsup*

  • Antworten Anonym 19. Januar 2016 at 20:11

    Henriette Bimmelbahn haben wir auch und es wird heiß und innig geliebt. Die Raupe Nimmersatt darf eigentlich auch in keinem Kinderbuchregal fehlen. Wimmelbücher stehen bei uns auch hoch im Kurs.

  • Antworten Janinchen von W 19. Januar 2016 at 20:41

    Wimmelbücher sind so so toll. Wir haben bisher nur eines, aber sich folgen noch weitere. 🙂

    Und ja, die Raupe Nimmersatt fehlt hier tatsächlich noch. Das brauchen wir unbedingt noch.

  • Antworten Janinchen von W 19. Januar 2016 at 20:42

    Fühlbücher sind für die ganz Kleinen einfach toll. 🙂

  • Antworten Anonym 19. Januar 2016 at 21:40

    Bei uns waren die Wimmelbücher von Rotraud Berner sehr beliebt. Auch die kleine Cousine beschäftigt sich sehr gerne damit.

  • Antworten Rya 19. Januar 2016 at 21:41

    Oh das sind tolle Bücher! Und ich finde es super, dass du anregst im Handel zu kaufen. Wir haben in meinem Heimatort eine wundervolle Buchhandlung und ich kaufe tausendmal lieber dort ein, denn ich weiß wie viel Herzblut in dem Laden steckt.
    Hier ist grad ein Buch mit „Allerliebsten Liedern und Reimen“ von Oettinger der Hit

  • Antworten Anonym 19. Januar 2016 at 21:48

    Der Regenbogenfisch ist bei uns der Renner:-)

  • Antworten Janinchen von W 19. Januar 2016 at 22:05

    Oh ja, der Regenbogenfisch – der ist toll! Ein Klassiker, wie ich finde. 🙂

  • Antworten Janinchen von W 19. Januar 2016 at 22:05

    Wimmelbücher sind wirklich toll!

    Wir haben bisher nur ein Wimmelbuch, aus dem Zoo Hannover. 🙂

  • Antworten Janinchen von W 19. Januar 2016 at 22:08

    Genau deshalb. Bei mir um die Ecke ist ein klitzekleiner Bücherladen und ich liebe ihn. Aber generell gehe ich gern in den Buchhandel, gerade wegen dem Flair. Und ganz oft ist es sogar so, dass ich nachfrage und auf Empfehlung kaufe und bisher hat der gute Mann immer ins Schwarze getroffen. Es ist so schade, dass in Hannover schon mehrere Bücherläden geschlossen haben und Hugendubel sogar das Personal entlassen und durch Zeitarbeitsverträge ersetzt hat.

    Das Buch werde ich mir mal anschauen. Danke Dir für den Tipp! 🙂

  • Antworten Anonym 19. Januar 2016 at 22:44

    Toll, ich liebe Bücher und das Puffelchen entdeckt jeden Tag etwas Neues in ihnen. Ein Dauerliebling ist bei uns „Motte geht schlafen“ und das FÜHLbuch zur kleinen Raupe Nimmersatt. Aber auch Babybücher mit echten Fotos aus Mamas Regal sorgen für Verzückung. Vielen Dank für die schöne Inspiration!

  • Antworten Caroline Westphal 20. Januar 2016 at 1:21

    Ich kann nur „Hör mal – In der Natur empfehlen“.Da gibt es nicht nur viele tolle Sachen zu sehen,sondern man kann auch die Geräusche dazu hören,wie z.B. das quaken des Frosches.

  • Antworten Anonym 20. Januar 2016 at 12:50

    Als Buchhändlerin freu ich mich sehr über Deinen Appell im stationären Handel zu kaufen. Das ist lieb! Neben den Jahreszeiten-Wimmelbüchern von Rotraut Susanne Berner (die sind nicht ganz so überladen wie die von Mitgutsch und die Figuren begegnen einem immer wieder, daher für Kleine schon superinteressant) ist unser Favorit Piep piep piep aus dem Moritz-Verlag (ein wundervoller kleiner KiBu-Verlag). Etliche einfache Abbildungen, die bei den Kleinen einfach einen Nerv treffen, und die passenden Geräusche für die Eltern zum Vormachen. Macht Spaß und ist perfekt zum gemeinsamen Anschauen.

  • Antworten Christina Kroneder 20. Januar 2016 at 16:12

    ja, Bücher sind bei uns auch sehr beliebt �� aktuell wird „Hallo Sophie“ mehrmals täglich angeschaut und von freudigem Quietschen begleitet weil sie die Figuren schon so gut kennt ����

  • Antworten Jana 27. Januar 2016 at 23:13

    Unsere Mausi liebt besonders ihr Buch von Sophie la girafe® Wo ist Sophie?. Zwar mag ich lieber Bücher mit Bildern von echten Tieren, aber die tollen Pop-Ups und die kurzen Texte mit Reimen lassen ihr Herz höher schlagen.

  • Schreibe eine Nachricht