Familienleben Family

MOM LIFE // LEBEN MIT KIND, EIN GANZ NORMALER TAG #2

27. Juni 2016

Leben mit Kindern, ein ganz normaler Tag!

Kurz vor meiner Abreise in unseren Urlaub, habe ich noch einmal die Kamera eingepackt, um euch mitzunehmen – in meinen herrlich gewöhnlichen Alltag, das Leben mit Kind.

Wie jeden Morgen klingelt der Wecker früh. Raus aus den Federn, das große Kind zur Schule verabschieden und das kleine Kind mit Frühstück versorgen. Danach springen wir gemeinsam unter die Dusche, putzen uns die Zähne und im Anschluss mache ich mich ein wenig hübsch. Her mit dem Concealer und Lippenstift. Währenddessen nimmt Mimi wieder einmal meine Pinsel auseinander und in einer unbeobachteten Minute beisst sie in einen meiner liebsten Lippenstifte, die mir meine Freundin Thesi als Geschenk aus den USA geschickt hat. Grmpf. Dann ziehe ich Mimi an und mache sie fertig. Sie ist unglaublich glücklich über die neuen, silbernen Schuhe von Bisgaard*, welche am Tag zuvor per Post bei uns eingetrudelt sind.Wie fast jede Woche geht es dann als erstes auf den Markt. Frisches Obst und Gemüse sowie Milch und Quark besorgen. Ich liebe es, über den Markt zu bummeln und schöne Blumen müssen eigentlich auch fast immer mit. Gern trinke ich auch noch einen Café an meinem liebsten Stand und wenn ich noch nicht genug habe, nehme ich noch einen zweiten Becher take away. So wie auch an diesem Tag. Mit einem Lächeln geht es Richtung Spielplatz. Fast jeden Tag stürme ich mit Mimi am Vormittag das Kinderparadies. Mimi tobt und spielt und freut sich über die anderen Kinder und ich schaue ihr dabei zu, trinke meinen Kaffee und genieße diese Zeit der Ruhe (für mich) sehr. Auch tobt Mimi sich hier meistens so aus, dass sie im Anschluss noch einen kleinen Mittagsschlaf im Kinderwagen hält.

Leben mit KindWocheneinkaufRossmann Hannover Drachentöterhaus

Dann geht es zurück nach Hause. Während Mimi schläft, nutze ich die Zeit, um den Haushalt ein wenig auf Vordermann zu bringen oder ich arbeite. Ihr Mamas kennt das, jede freie Minute wird genutzt. Ich packe meinen Einkauf aus, verstaue alles in den Schränken, schreibe noch einen Artikel und schieße Fotos für geplante Beiträge, die in den nächsten Wochen erscheinen sollen. Auch setze ich mich an meinen Redaktionsplan, führe Telefonate und brüte über meiner Urlaubs-Packliste. Was ist noch zu besorgen, was hab ich schon. Dann kommt auch schon Anni aus der Schule zurück.

Da ich noch reichlich Drogerieartikel wie Sonnencreme, Babynahrung, Kontaktlinsen und einiges mehr für die Reise benötige, mache ich mich mit beiden Mädchen zu Fuß auf zum Rossmann, um all diese Dinge noch zu besorgen. Im übrigen ist dies die 2.000ste und gleichzeitig Europas größte Filiale der Drogeriekette, welche ihren Sitz im Drachentöterhaus in Hannover hat. Vor einigen Wochen durfte ich die Eröffnung der Filiale begleiten, ich bin noch immer ganz begeistert. Groß, geräumig, ein unglaublich gutes Sortiment sowie ein Wickelplatz mit Spiel- und Stillecke. Alles besorgt und eingekauft, bummeln wir noch ein wenig durch die Innenstadt, essen ein Eis und genießen den Sonnenschein. Generell freue ich mich immer, wenn ich beiden Mädchen unterwegs bin.

 

Rossmann HannoverDIML9

Und da das Wetter so schön ist, gehen wir wieder auf den Spielplatz. Mimi und Anni spielen zusammen im Sandkasten, ich sitze da, beobachte die beiden und schreibe währenddessen noch ein paar E-Mails. Wir bleiben lange, das Wetter ist einfach viel zu schön und ich bin ein wenig wehmütig, da die große Reise ganz bald ansteht und ich mein großes Anni-Mädchen dann knapp vier Wochen nicht sehen werde. Das ist schon verrückt und so lang waren wir noch nie voneinander getrennt. Es ist Freitag und das heißt, Henry kommt heute Heim. Mein Highlight der Woche, ich freue mich immer sehr auf seine Ankunft und besonders schön ist, dass er an diesem Tag sogar früher eintrifft, so dass wir noch ein wenig gemeinsam auf dem Spielplatz sitzen.

Weil der Tag so schön war, spazieren wir noch gemeinsam zum Kiosk und jeder bekommt eine große bunte Bunte. Mal im ernst – bunte Tüten sind doch Kindheitserinnerung, oder?

Ja, und dann gibt es auch schon Abendbrot, welches wir gemeinsam zu uns nehmen. Henry übernimmt am Freitag immer und bringt Mimi ins Bettchen. Im Anschluss sitzen wir noch ein wenig auf der Couch, unterhalten uns, vernaschen einen Eisbecher und schauen einen Film. Der perfekte Start ins Wochenende.

 

Mom LifeNordkinder.de

*PR Sample

Das gefällt Dir vielleicht auch

Keine Kommentare

Schreibe eine Nachricht