Family Partnerschaft

OH LIFE // SCHWEIGST DU NOCH ODER LEBST DU SCHON?

17. Juli 2016

 

Wenn man sich nichts mehr zu sagen hat.. dann ist es Zeit zu gehen!

..und so sitzen sie da, sich gegenüber oder nebeneinander. Starren Löcher in die Luft, schauen sich nicht an, wechseln kein Wort miteinander, jeder eigentlich für sich, allein und das zusammen.

Auf meiner Reise begegnen sie mir immer wieder, Paare, die sich nichts zu sagen haben. Nichts. Kein Lächeln, keine nette Geste, keine Konversation. Stille, Funkstille. Tote Augen, die nicht mehr strahlen oder lächeln, und (an)genervte Blicke. Umgeben von einer Aura der Unzufriedenheit und dieser Frust ist als Aussenstehender, als Fremder nicht selten deutlich zu spüren. Am Frühstückstisch sitzen sie sich gegenüber und schauen aneinander vorbei. Offensichtlich genervt, oder haben sie schon längst resigniert? Sie essen ihr Frühstück, stehen auf, stampfen los. Am Pool, das gleiche Bild. Keine Gespräche. Stumpfes nebeneinander her leben.

Ich beobachte diese Paare und es stimmt mich nachdenklich. Und es macht mich auch traurig und betroffen. Denn ist der Urlaub nicht eigentlich die Zeit im Jahr, in der man die (Aus)zeit gemeinsam genießen möchte, sich genießen möchte, als Paar und vielleicht auch als Familie?  Leben, gemeinsam was erleben, die Seele baumeln lassen und Spaß haben, Zeit für Zärtlichkeiten. Na klar, es braucht auch mal Zeit für sich, mal nicht reden, mal Kraft tanken, sich erholen und sich sammeln, die Stille genießen, einfach sein. Aber nein – ganz offensichtlich ist bei vielen Paaren einfach die Luft raus. Und zwar so richtig.

Nur wie ist es zu Hause, in der gewohnten Umgebung, im drögen Alltag? Schweigt man sich da auch an, Tag für Tag, Abend für Abend. Gibt es einfach nichts mehr zu sagen, zu erzählen, zu lachen, zu weinen, zu streiten? Lohnt es sich nicht, sich umeinander zu bemühen, ja – für einander zu kämpfen? Und wenn alles nichts hilft, was passieren kann und in Ordnung ist, den Mut zu haben, es zu beenden. Platz und Raum zu schaffen, um das eigene Glück wieder zu finden, sein Lächeln wiederzufinden.

(An)schweigen ist für mich keine Option, für uns keine Option. Niemals. Ich könnte mich dem nicht ergeben, niemals, ich möchte glücklich sein, eine zufriedene Beziehung führen, aus Überzeugung ein Paar sein und nicht aus Bequemlichkeit.

Liebe, Humor, eine Beziehung auf Augenhöhe, Emotionen, Wiedersehensfreude, manchmal auch Ärgernis und Wut – all das gehört für mich zu einer guten Partnerschaft. Eine Beziehung bedeutet Arbeit, kontinuierlich.

Verständnis, Fürsorge, Respekt und Achtung – all das sind Schlüsselwörter für eine funktionierende Partnerschaft, gepaart mit einer großen Prise Liebe und einem Schuss Anziehungskraft.

Ich bin ein sehr emotionaler Mensch. Ich liebe es zu lachen, aber kann mich auch ordentlich zoffen. Mit meiner Meinung bleibe ich niemals hinter dem Berg, ich brauche Nähe und Zärtlichkeit, ich brauche Gespräche, gemeinsame Abende bei gutem Essen und (manchmal auch zu viel) Wein, ich brauche intellektuelle Gespräche oder einfach mal einen richtig schlechten, dumpfen Witz, ich mag meinen Mann anschauen und denken: „Was bist du für ein heisses Schnittchen..!“, ich möchte niemals aufhören über seine Witze zu lachen. Ich könnte es nicht ertragen, würden wir uns nichts mehr zu sagen haben, auf Dauer, ich würde kämpfen und wäre der Kamp endgültig verloren, würde ich den Mut haben und gehen. Gehen, um uns beide, unabhängig voneinander, wieder glücklich zu sehen.

Schweigst du noch oder lebst du schon?

Das gefällt Dir vielleicht auch

4 Kommentare

  • Antworten Carolin 17. Juli 2016 at 9:47

    Wie schön du das geschrieben hast!!!
    Genau das möchte ich auch in einer Partnerschaft. Noch habe ich es nicht gefunden, aber ich will mich auch nicht mit einer belanglosen Partnerschaft zufrieden geben. Man muss es einfach spüren und ich werde nicht aufgeben daran zu glauben, dass ich genau das eines Tages habe.
    Ich bin froh, dass es Menschen wie dich gibt, die emotional sind, Gefühle zeigen und das öffentlich teilen. Damit gibst du mir und sicher ganz vielen anderen das Gefühl nicht allein zu sein.
    Danke!! <3 Carolin

  • Antworten luise 18. Juli 2016 at 9:54

    du fehlst mir!

  • Antworten Stephi 18. Juli 2016 at 10:49

    Sowas kann man wirklich häufig beobachten und das ist nicht schön. Aber ich war selbst in einer ähnlichen Beziehung: Mein Ex und ich waren fast 10 Jahre zusammen, erst war alles gut, toll und wunderschön, wir hatten uns viel zu erzählen und haben uns prima verstanden. Dann bin ich wegen eines Studiums weggegangen und wir hatten eine Fernbeziehung ( eine Situation, die ich von meinen Eltern kannte). Anfangs haben wir jeden Tag telefoniert und uns ausgetauscht. Irgendwann wollte er aber meine Stories aus der Uni nicht mehr hören und auch wenn es nicht gut lief, interessierte es ihn nicht. Also habe ich nichts mehr erzählt. Und so sind wir dann irgendwann auch in diese „Sprachlosigkeit“ gerutscht. Zum Glück konnte ich irgendwann einen Schlussstrich ziehen und habe jetzt einen tollen Mann an meiner Seite, dem ich alles sagen kann und mit dem ich mich auch mal wunderbar zoffen, aber deutlich häufiger ganz viel lachen kann.
    LG Stephi

  • Antworten NORA 27. Juli 2016 at 21:11

    wow wunderschön geschrieben.

  • Schreibe eine Nachricht