Style Travel

OH SO PRETTY // MAXIKLEID AUF BALI

26. Juli 2016

Outfit: Maxikleid auf Reisen

Ich war noch nie backpacken, deshalb konnte ich nur erahnen, was einzupacken ist. Ich hatte mich vorab ein wenig durch Blogs und Foren gelesen, ein paar Ideen und Tipps übernommen und viele über Bord geworfen. Und so stand ich da, am Abreisetag. In zwei Stunden sollte mein Zug gehen und der Rucksack war noch nicht gepackt. Ich hatte bis zur letzten Minute gearbeitet und ja, dann war sie da, die Zeit der Abreise. Also habe ich relativ organisiert und mit Plan in meinen Kleiderschrank gegriffen und die Teile herausgelegt, die mit sollten. Natürlich hatte ich schon eine Idee, was eingepackt gehört. Immerhin habe ich wochenlang an nichts anderes gedacht, als an diese Reise. Der Großteil meiner Kleidung war praktisch. Zwei Shorts, Röcke die mindestens knielang sind sowie Shirts und Tops, dazu Birkenstocks und wasserfeste Sandalen für den Strand. Ich bin damit gut gefahren. Ich hätte sogar weitaus weniger einpacken können, weil es an wirklich jeder Ecke eine Wäscherei gibt. Das nächste Mal kommt nur noch die Hälfte mit. Notiz an mich. 

Und doch bat ich Henry vor seinem Besuch, noch ein hübsches Kleid für mich einzupacken. Nach vier Wochen in praktischer Kleidung war ich es leid. Ich wollte etwas haben, in dem ich mich wenigstens wieder ein wenig „hübsch angezogen“ fühle. Wisst ihr, was ich mein? Am liebsten hätte ich ihn noch darum gebeten, mir hübsche Sandalen mit Absatz einzupacken. Aber das wäre schlicht unsinnig gewesen. Und weil Henry so ein feiner Kerl ist, hat er mir mein heiß geliebtes Maxikleid von Mango {leider uralt} mitgebracht. Ich besitze es schon einige Jahre und trage es jeden Sommer, es ist zeitlos und passt immer – wie ich finde. Und man sieht darin stets angezogen aus. Immer. Es macht einfach was her, obwohl es so schlicht ist. Ein absolutes Lieblingsstück. Ein guter Kauf, der mich sicher auch in den nächsten Jahren weiter begleiten wird.

Und so trug ich das Kleid, in der Zeit, in der Henry da war, relativ häufig. Es ist auch einfach perfekt für die Besuche in den Tempeln. Denn generell sollte man immer so respektvoll sein und diese, sowie auch andere heilige Stätten, nicht halbnackt betreten. Das gehört sich nicht. Über die Schultern habe ich mir dann noch immer mein Tuch gelegt. Das ging ganz gut.

HIER hatte ich euch bereits einen Look mit dem Kleid gezeigt. Inklusive Lederjacke und Heels. Mit Mimi kann ich von diesen schönen Schuhen nur träumen. Und das bleibt wahrscheinlich auch erst einmal so, leider.

Auch mit auf Reisen mein Kinderwagen von Joolz. Ich bin so froh, ihn dabei zu haben. Tagtäglich macht Mimi ihren Mittagsschlaf in ihrem Wagen. Abgedeckt mit meinem Badeponcho, direkt am Strand bei Meeresrauschen. Da schläft sogar das kleine Nachtgespenst. Wenn ihr wüsstet, wie hier schon wieder die Nächte ausschauen. Seit Wochen. Ich geh vor Müdigkeit am Stock. Letzte Nacht war ich nahezu die ganze Nacht durchgehend wach. Aber das ist eine andere Geschichte.

Habt ihr ein Lieblingsstück, welches ihr seit Jahren immer wieder gern aus dem Kleiderschrank holt?

Maxikleid MangoJoolz Day Travel

Das gefällt Dir vielleicht auch

6 Kommentare

  • Antworten Melia Beli 26. Juli 2016 at 22:41

    Das Kleid steht dir ganz formidabel! In Kombination mit deinem tiefenentspannten „Hach-ich-bin-im-Urlaub“-Ausdruck macht es sich gleich noch viel viel besser 🙂
    Ich persönlich habe seit Jahren ein Lieblings-Top, was ich für gerade einmal 7€ im Sale ergattert habe und auf kein anderes Kleidungsstück werde ich so oft angesprochen.
    Genießt noch eure Zeit!
    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

    • Antworten Janina 27. Juli 2016 at 10:24

      Ganz ganz lieben Dank. Ich glaube, dieses ist eines dieser Kleidungsstücke, welches man trägt, bis es eben auseinanderfällt. 🙂
      Der Urlaub tut mir tatsächlich sehr gut. Ich will eigentlich gar nicht zurück. Aber man soll ja gehen, wenn es am schönsten ist.

      Manchmal ist es wirklich so, da hat man diesen Glücksgriff und den trägt man, bis sich das Teil von allein zerlegt. 🙂

  • Antworten Xenia 27. Juli 2016 at 7:17

    Hast du uns nicht vor einigen Wochen noch stolz von eurer „Abendroutine“ erzählt, mit der Mimi schläft?

    • Antworten Janina 27. Juli 2016 at 10:25

      Ja, und nun im Urlaub schläft sie halt nicht mehr. Da ist eine ähnliche Routine aber auch nur schwer einzuhalten. Wenn wir zurück sind, wird das mit ihrem Schlaf hoffentlich auch bald wieder besser. Abgesehen davon ist es bei Kindern einfach so. Das sind Phasen. Und jedes Mal, wenn man denkt, man hat es überwunden, wird man eines besseren belehrt. 😀

  • Antworten Julia 27. Juli 2016 at 17:28

    Liebe Janina,
    Ein sehr schönes Kleid trägst du da, das würde mir auch gefallen 😉 gerade seit diesem Sommer bin ich ein riesen Fan von Maxikleidern 😍

    P.S.: Dein neues Blogdesign finde ich echt super! Allerdings finde ich es echt schade, dass man die Bilder nicht mehr ‚vergrößern‘ kann, wenn man drauf klickt. Oder mache ich irgendwas falsch? 😄

    LG Julia

    • Antworten Janina 28. Juli 2016 at 15:22

      Liebe Julia,

      ich danke dir. Wie lieb. Ja, Maxikleider sind wunderschön. Irgendwie passen sie auch immer. Man schaut immer direkt angezogen aus. 🙂

      Auch ganz lieben Dank für das Lob zum neuen Blog-Design. Das war wirklich lange überfällig. Jetzt macht es mir wieder richtig Freude, auf den Blog zu gehen. Hmm, das ist eine gute Frage. Ich weiss es nicht sicher, aber auch ich kann die Bilder gar nicht mehr vergrößern. Ich frage mal die liebe Laura, die hat das alles hier nämlich gezaubert.

      Sei herzlich gegrüßt
      Janina

    Schreibe eine Nachricht