Fitness

PROJEKT FIT & GESUND // WEG MIT DEM SPECK, HALLO BIKINI FIGUR MIT GYMONDO

13. Juli 2016

Weg mit dem Speck, jetzt!

Gestern erzählte ich euch, dass ich in den letzten Wochen knapp fünf bis sechs Kilo an Gewicht verloren habe. Das ist für mich eine Menge und ich bin ehrlich glücklich damit.

In beiden Schwangerschaften habe ich viel zugelegt. Bei Anni habe ich mich mit dem Gewicht fast verdoppelt. Doch mit Anfang 20 waren die Kilos so schnell weg, da brauchte es weder Sport noch eine Diät, nichts. Und so habe ich mir bei meiner zweiten Schwangerschaft mit Mimi auch gar keinen Stress gemacht. Ich besitze zu Hause nicht einmal eine Waage, aus Gründen. Und das schon seit knapp 10 Jahren nicht mehr. In den letzten Wochen der Schwangerschaft habe ich unglaublich viel zugenommen, gefühlt einmal alles an Gewicht in nur einem Schub. Und nach der Geburt fühlte ich mich sogar recht wohl mit meiner neuen Figur. Den Mama-Glückshormonen sei Dank. Irgendwann wollte ich mich dann aber doch wieder bewegen und straffer werden. Das war mein Ziel, wieder in Shape kommen. Ich machte Fitness und später auch EMS, ich gehe laufen und baue kleine Tricks in den Alltag ein – wie zB niemals den Fahrstuhl oder die Rolltreppe nehmen. Allerdings alles ganz gemäßigt und entspannt. Und dann kam der Tag, als Henry mich in einem unbeobachteten Moment fotografierte. Ich sah das Foto und war ehrlich unglücklich. Ich mochte mich auf dem Bild nicht, gar nicht, und mir war nicht bewusst, wie weich ich tatsächlich geworden bin. Das war so ziemlich der Moment, der alles ins Rollen gebracht hat. Ich möchte meine Figur zurück, ich möchte mich wieder pudelwohl und auch sexy fühlen.

Und so habe ich meine Ernährung in den letzten Wochen ein wenig umgestellt. Einfach weniger Süßkram, mehr Obst und Gemüse, Suppen, ein paar weniger Kohlenhydrate. Meine Fitbit Uhr hat mich zusätzlich motiviert. Dazu aber bald mehr. Knapp fünf, sechs Kilo bin ich so los geworden. Das reicht mir aber nicht, ich will mehr. So ist es.

Mein Ziel: Ich möchte in Shape kommen und weitere 4 – 5 kg verlieren. 

Bikini Figur

Training von unterwegs und überall, zur Bikini Figur in 6 Wochen mit Gymondo

Als Henry mich auf Bali das erste Mal sah, war seine erste Reaktion, wie gut ich aussehen würde. Schmaler irgendwie und strahlender. Das ging runter wie Öl. Und hat mich bestätigt, ich will das, ich will wieder die Alte sein.

Und genau deshalb trainiere ich seit gestern nach einem Programm von Gymondo. Es verspricht eine Bikinifigur in sechs Wochen und vor allem einen strafferen Bauch. Meine größte Problemzone? Genau, der Bauch. Der ist nämlich so ausser Form geraten und Bauchübungen sind mir bisher immer das Schlimmste, weshalb ich sie gern einfach ausgelassen habe. Ooopsi. Aber dann brauche ich mich eben auch nicht wundern, dass sich genau an meiner schlimmsten Problemzone nichts tut. Schluss damit. Jetzt geht es dem Bauchspeck an den Kragen. Und der Rest wird gleich mit in Form gebracht.

Gymondo bietet hocheffektive und motivierende Online Fitness Kurse an, die kann man jederzeit und überall absolvieren. Die Einheiten sind knackig und die Trainingszeit überschaubar. Simple, ortsunabhängig und mit verständlichen Übungen, die in einem Video vorgemacht werden. Ich bin glücklich, dass ich dieses Programm nun sogar kostenlos testen darf. Und ich möchte euch mitnehmen und schauen, ob und was sich so tut.

Ich habe mich für das Programm „Bikini Body“ entscheiden, aber es gibt auch andere Trainingsprogramme, wie z. B. „Bye Bye Babybauch“ {Sport nach der Schwangerschaft, ein sanfter Einstieg mit Pilates}, „Bauch, Beine, Po“, „Schlank in 10 Wochen“, usw. Aber der Bikini Body ist genau das, was ich gerade möchte. Ein wenig definierter ausschauen. Natürlich muss ich auch meine Ernährung anpassen UND das genau ist der Grund, warum ich im Urlaub damit beginne. Ich ernähre mich hier eh so viel gesünder, esse unglaublich viel Obst und Gemüse, trinke Smoothies. Verzichte auf Industriezucker. Auf Gymondo werden mir aber auch jede Menge Rezeptideen angeboten, die werde ich allerdings erst testen, wenn ich wieder zu Hause bin. Bis dahin richte ich mich nur nach dem Ernährungsplan.

Ich bin ehrlich, meine erste Trainingseinheit gestern hat mich fast umgebracht. Ich war schon nach wenigen Minuten komplett am kämpfen, aber ich will es durchziehen. Ein festerer Po sowie definierte Beine plus einen flachen Bauch? Yes, please. Mein aktuelles Training ist eine Kombination aus Bauch Beine Po Übungen und intensivem Cardio Training. Morgen geht es in meine zweite Einheit, oh oh.

Es hat mich tatsächlich viel Überwindung gekostet, diese Bilder zu veröffentlichen. Deshalb, seid bitte nicht gemein. Ich weiß, das ist vielleicht ein wenig viel Ehrlichkeit (in Bildern)   – aber so ist nun mal der Stand der Dinge. #nobodyisperfect #wortspiel
Ich möchte auch gar nicht perfekt ausschauen, ich habe zwei Kinder geboren. Aber ich möchte mich einfach wieder wohl fühlen in meiner Haut. Und von nichts kommt eben leider so oft auch nichts.

Und ich möchte mir mit diesen Bildern auch ein wenig Druck machen, denn dieses Mal will ich echte Erfolge sehen. Langfristige Erfolge. Und vielleicht macht ihr ja mit? Gemeinsam straffer werden, fit sein, besser ausschauen, sportlich aktiv zu sein.

Wer ist dabei?

Fitness mit Kind

*Kooperation mit Gymondo

Das gefällt Dir vielleicht auch

15 Kommentare

  • Antworten Conny 13. Juli 2016 at 14:46

    Was hältst du davon eine Facebook-Gruppe zu gründen in der man sich gegenseitig motivierten kann und Tipps austauscht?
    So was hatte Svenja von meinesvenja mal gemacht und das war super.

    • Antworten Janina 13. Juli 2016 at 15:12

      Liebe Conny,

      das ist eine tolle Idee. Wenn da Interesse besteht, total gern. Vielleicht kann man sich ja auch mit Rezepten austauschen und Übungen. Ich schaue morgen mal..

      Vielleicht hat hier noch jemand Interesse an einer Gruppe, der kann sich ja mal dazu äußern. Ich würde mich freuen. <3

      • Antworten Laura 19. Juli 2016 at 10:58

        Ooooh eine solche Gruppe wäre gigantisch. Ich hab mich bedingt durch Lernstress und persönliche Probleme ziemlich gehen lassen und merke das immer wieder. Ich will wieder straff sein und eine Gruppe zur Motivation: das wärs! Janina ich danke dir so sehr für deine Ehrlichkeit und deine Herzlichkeit! Ich umarme dich ganz fest!

  • Antworten Karo 13. Juli 2016 at 15:26

    Eine Gruppe ist eine tolle Idee. Würde mich auch sofort interessieren. Allerdings bin ich dank Baby inside gerade eher am „dick werden“. Aber für danach – super. Fänd das toll 👍
    Liebe Grüße, Karo

  • Antworten Rike 13. Juli 2016 at 16:33

    Ich finde es ganz toll, dass du so ehrlich bist und bei dir nicht immer alles perfekt dargestellt wird! Keine Frage, du siehst super aus! Ich kenne aber das Problem irgendwie weich zu sein bzw sich so zu fühlen, deswegen verstehe ich total was dich motiviert. Trotzdem ist es beruhigend,dass es eben auch anderen Mamas so geht und nicht jeder nach drei Monaten wieder super dünn ist.
    Über Gymondo habe ich auch schonmal nach gedacht, ich bin sehr gespannt was du am Ende berichtest. Ob das wirklich so gut ist.
    Danke für deine immer so tollen und ehrlichen Beiträge 🙂

  • Antworten prislacht 13. Juli 2016 at 17:00

    Du hast ja mal einen tollen Hintern liebe Janina *uhlala 🙂
    Ich versuche es grad mit Yoga. Hab mich heute fast verrenkt. 😳😁

  • Antworten silke 13. Juli 2016 at 17:23

    Ich finde man sieht dir auf den Bildern bei instagram auch echt an, dass du Gewicht verloren hast. Da kannst du stolz drauf sein. Leider halten sich bei mir nach der Geburt die „mehrkilos“ hartnäckig und ich bin zu wenig diszipliniert, um sie weg zu bekommen. Naja und die ausrede zeit greift leider auch. Ich drück dir die Daumen , dass dein wohlfühlgewicht bal erreicht ist. Liebe grüße silke

  • Antworten Brinini 13. Juli 2016 at 18:52

    Tolle Idee mit der Facebook Gruppe Conny. … Ich brauche auch etwas zusätzliche Motivation. Der Babyspeck sitzt bei mir auch noch hartnäckig am Schwabbelbauch. Über Gymondo habe ich auch schon nachgedacht. Bin also sehr gespannt was du berichtest Janina. LG

  • Antworten Moni 13. Juli 2016 at 21:36

    Guten Abend ihr Lieben, ich würde auch sehr gern dabei sein. Gemeinsame Motivation. Auf meinem Instaprofil (moenchen981) findet ihr schon ein paar Rezepte. Ich freue mich über Inspirationen. Mein Freund und ich versuchen uns seit Jahresanfang “ weitenderen“ zu ernähren – das funktioniert super, bis au eine kleine Pause. Nun packen wir es wieder an. Und ich freu mich mit anderen auszutauschen.

  • Antworten Sophia 14. Juli 2016 at 5:10

    Guten Morgen,
    also die Idee mit der Facebook Gruppe finde ich super.
    Ich möchte auch ein paar Kilos verlieren und da wäre eine Motivationsgruppe perfekt.

  • Antworten Sylvia 14. Juli 2016 at 5:48

    Sehr toller Post! Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Als kinderlose kann ich da noch nicht wirklich mitreden wie das mit den Babykilos ist. 🙂 Bei mir sind das eher Schoko-Kilos

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at Photography/Lifestyle/Travel

  • Antworten Franzi 14. Juli 2016 at 15:42

    Ich verstehe dich nicht. Erst fragst Du hier Leute WO du denn bitte abnehmen sollst wenn sie sagen dass Du etwas abnehmen könntest und sagst Du stehst zu Deinen Kurven und willst nicht abnehme
    Dann wieder das ganz andere Programm. Verstehe ich wirklich nicht so ganz, nicht böse gemeint

    • Antworten Sonja 16. Juli 2016 at 15:32

      Ich weiß nicht, was Janina darauf antworten würde. Aber ich kann von mir sagen, dass meine eigene Körperwahrnung und meine Ziele stark schwanken. Jetzt ist sie zum Beispiel fast nur in Badebekleidung unterwegs und es hat sie der Ehrgeiz gepackt, weil sie vielleicht sowieso gerade etwas abgenommen hat? Finde ich nachvollziehbar und authentisch. Go Janina! Ich glaub an dich!

  • Antworten Julia 14. Juli 2016 at 16:47

    Ich finde es ganz toll, dass du so motiviert bist und so mit positiver Energie an die Sache herangehst. Und ich verstehe dich so gut! Nicht weil ich finde, dass du auf den Bildern moppelig aussiehst (tust du nämlich nicht!), sondern weil man nach einer Schwangerschaft einfach irgendwann wieder zurück zu sich selbst und dem alten Körper möchte. Ich habe selbst vor 4 Monaten ein Kind bekommen und bin gerade noch in der „Hormon-Glücks-Phase“, aber ich weiß, dass auch ich bald mal wieder etwas Sport machen möchte. Hier und da ist halt irgendwie doch ein bisschen mehr Speck als vorher. Dein Wort „weicher“ beschreibt es ganz gut 🙂

    Auf jeden Fall finde ich toll, wie motiviert du bist und wünsche dir ganz viel Erfolg!
    Und dein After-Baby-Body kann sich wirklich sehen lassen. Soll wirklich mal gesagt sein 🙂

    Liebste Grüße
    Julia

  • Antworten Franzi 14. Juli 2016 at 20:24

    Liebe Janina! Ich verfolge seit längerer Zeit dich bei Instagram und Facebook. Zunächst einmal ganz persönlich für dich: sei stolz! Auf dich und das, was du schaffst und geschafft hast. Die verlorenen Kilos sieht man bereits wirklich toll und du strahlst auch noch mehr als vorher. Man sieht dir an, dass es dir gut geht und du dich wohlfühlst. Bleib also dran! Eine Gruppe zum Austausch (gerade Rezepte) ist eine schöne Idee! Ich habe nach Kind 2 jetzt vor 5 Wochen mit einem Lauf- und Fitnessprogramm für Mamas begonnen. Das ist super und mein Freund sagte, er sähe schon Veränderungen. Ich hab seit einiger Zeit mein voriges Gewicht wieder. Ich möchte aber definierter und auch „fester“ wieder werden. Ich bin gespannt, was du berichtest! Ich werde es verfolgen. Vielleicht habe ich auch das Glück eine der Karten zu bekommen. 🙂

    Liebe Grüße Franzi (bauchwusel)

  • Schreibe eine Nachricht