Food Kooperation

REZEPT BBQ-SALAT // HINTER DEN KULISSEN VON FLORETTE

14. Juli 2016

 

Ist das wirklich Henry, der dunkelhaarige Mann da hinten links, da in Frankreich, mit den zwei wunderschönen Frauen an seiner Seite. Flirtet Henry da etwa fremd? Und wo ist Janina? 

Habt ihr das gehört, S(p)eeddating? Umgeben von knackigem und jungem Gemüse, fühlt er sich ganz offensichtlich wohl, das breite Grinsen im Gesicht verrät es. Oh weh, oh weh. Liebe auf den ersten Blick, sozusagen. Whaaaaaat? #haltstop #wasistdalos

War Henry nicht gestern noch im Anzug in Hamburg oder ist das ein Doppelgänger? Tatsächlich, der Herr mit der roten Hose, da hinten links, das ist er. Verrückt. Henry, der Glückspilz, durfte nämlich letzten Monat nach Frankreich. Genauer gesagt in den Norden Frankreichs, nach Cambrai. Was er da gemacht hat? Ja, was hat er da eigentlich gemacht?

Ich gebe euch einen Tipp: frisch und knackig, grün und gesund, landet’s gleich in meinem Mund.. Und? Ihr braucht noch einen kleinen Anhaltspunkt? Lecker-schmecker Salat in Tüten. Geeeenau, Florette hat uns eingeladen. Zum Speeddating, denn Liebe geht durch den Magen. Und diese zwei Tage, das muss an dieser Stelle gesagt sein, waren mit ganz ganz viel Liebe und Herzblut geplant und umgesetzt – Danke an dieser Stelle ans Team, an den Bauern Bruno und alle anderen Beteiligten.

Bei Florette war er also, der Henry. Und Liebe sollte also auch im Spiel sein. Ein Blind Date und Speeddating. Oder war es Seeddating?! Hm, das klingt spannend, denkt ihr euch? Ja, das war es. Spannend, sehr sehr lecker und vor allem informativ. Denn mal Hand aufs Herz, wann hat man schon die Möglichkeit, so richtig echt hinter die Kulissen zu schauen. Einmal Mäuschen spielen und alles live erleben. Von der Aussaat über die Ernte bis hin zur Weiterverarbeitung in der Fabrik. Um es mit Henrys Worten zu sagen: „Das war großartig!“. Und ich bin ein klitzekleines bisschen neidisch, nach all den Bildern, die mich im Minutentakt via WhatsApp erreicht haben.

Ach, und zwei Rezepte habe ich euch auch gleich mitgebracht. Einmal einen BBQ Salat und einen fruchtig-frischen Sommersalat. Kreiert von Henry. Ihr findet das Rezept unten, das zweite folgt dann nächste Woche. Yummy.

Florette. Es stimmt, wenn ich sage, dass wir wöchentlich mehrere Beutel Salat von Florette. Wir lieben Salat von Florette vernaschen und ja, jedes Wochenende gibt es mindestens einmal einen riesigen Pott Salat für alle gegen den Salathieper. Natürlich bekommt jeder seinen eigenen, soll ja kein Streit aufkommen. Nein, ich teile nicht gern. Nein, bei Essen hört der Spaß auf. #hierFutterneider #ihrwisstGroßfamilie
Ihr könnt euch also gar nicht vorstellen, wie groß die Freude war, als ich die Mail in meinem Postfach entdeckte. Yes, auf ins Werk und alles ganz genau unter die Lupe nehmen. Und da Henry bei uns im Hause der Salat- und Flammkuchenmeister ist, durfte er mit Florette und den hübschen Mädels von Dreieckchen.de los.

…ja, und genau so kam es dazu, dass Henry Vormittags mit den zwei Mädels in Paris landetet und erst einmal herzlich begrüßt wurde. Getreu dem Motto: „Lasset die Schlemmerei beginnen“ und voller Vorfreude auf das, was noch kommen sollte, startete Henry in zwei spannende und leckere Tage mit Blick hinter die Kulissen.

Florette SalatFlorette Hinter den KulissenFlorette

Liebe geht durch den Magen? #BlindDate mit Florette

Oh ja, geht sie. So hat er mich auch gekriegt, mit leckerem Essen und nächtlichen Grilleinlagen. Und genau deshalb wurden die drei mit einem Blind Date überrascht. Blind Date?! Genau, mit einem kulinarisches Blind Date. Mit verbundenen Augen durften die drei sich einmal durch die verschiedenen Salatkreationen schlemmen. Für Henry bedeutet das definitiv Leben am Limit, aber er hat es überlebt und es hat ihm sogar geschmeckt. Danach gab es dann ein köstliches Dinner und schon rief das Bett. Die Salaternte beginnt früh, seeeeerh früh, aus Gründen, und man möchte ja schließlich fit und munter sein.

Wie frisch ist der Salat denn nun wirklich?

Die erste wichtige Regel: Wer Qualität haben will, muss früh raus.
Salat mag frische Temperaturen und nur am frühen Morgen ist sichergestellt, dass die Temperaturen niedrig genug sind und der Salat auf dem Weg zum nahegelegenen Werk auch frisch bleibt.

Und deshalb heißt es, raus aus den Federn. Jetzt, sofort. Wie angekündigt klingelte der Wecker in aller Herrgottsfrühe, für Henry als Naturburschen so gar kein Problem, und schon ging es los Richtung Feld. Auf dem Land, inmitten von kleinen französischen Dörfern und in der Nähe von Cambrai liegen also die Felder von Bauer Bruno, der hier seinen Salat für Florette sät und erntet und Henry sowie die Mädels an diesem Tag im Juni einmal mitnimmt. Grasgrüne Felder, Salat, der nicht frischer sein kann. Allein bei den Bildern brummt mir hier in Thailand schon wieder der Magen. Salat fehlt mir hier tatsächlich sehr. Und Vollkornbrot. Aber, ich möchte ja nicht jammern..

Am Feld wartet Bauer Bruno schon auf die Truppe. Er ist Salatbauer mit Leib und Seele und ganz viel Erfahrung. In fünf Jahren hat er seine Art des Anbaus soweit perfektioniert, dass er nur den besten Salat hat und exklusiv für Florette erntet. Knapp sechs Wochen braucht der Salat zum wachsen, dann ist er bereit, abgeerntet zu werden und du bist deinem Salat damit einen ganzen Schritt näher. Die Salatsaison geht von Mai bis September. Nach dem abernten, was durch eine Erntemaschine geschieht, wird der Salat im Transportwagen direkt vakuumiert und ist damit bereit für den Transport ins Werk von Cambrai.

Spannend zu wissen: Nur eine Bahn Salat füllt insgesamt 2000 Florette-Tütchen Salat.
..und wie schön, auf dem Feld von Bauer Bruno wächst jetzt sogar Henrys ganz eigener Salat. Selbst gesät.

Florette salatFloretteFlorette Salat EdekaFlorette

Im Werk von Florette..

..angekommen, wurde sich erst einmal in Schale geworfen. Schutzkleidung sowie ein Haarnetz sind ein Muss. Auch eine kleine Desinfektionsdusche gehört zur Routine. Alles für die Hygiene und Sicherheit. Richtig so.

Im Werk selbst herrschen fast eisige Temperaturen. Dies ist wichtig, um den Salat weiter zu kühlen und die Qualität und Frische zu erhalten. Brrrr. Die erste Station des Salats, der Qualitätscheck. Hier wird geprüft, ob der gelieferte Salat den Ansprüchen genügt, denn welker Salat, Ungeziefer oder große Erdklumpen haben im Salat nichts zu suchen. Besteht der Salat den ersten Qualitätscheck, darf er weiter. Wenn nicht, ist hier Endstation.

Der Salat wird gewaschen, getrocknet und noch einmal per Roboter und Hand kontrolliert. Sicher ist sicher. Nun wird der Salat gemischt. Große Sortiermaschinen garantieren hier die perfekte Salatmischung mit dem besten Mischverhältnis und dann geht es auch schon in die Tüte und der Salat macht sich auf den Weg Richtung Kühlregal im Supermarkt.

Nur zwei Tage braucht der Salat vom Feld auf deinen Teller

Maximal drei. Irre, oder? Aber es ist tatsächlich so. Von der Ernte bis zur Anlieferung zu deinem Supermarkt, braucht es lediglich zwei maximal drei Tage. Das ist schnell. Florette, du frisches Ding.

 

Hinter den Kulissen von FloretteFloretteProduktion von Salat

Nach der Arbeit das Vergnügen

Nach so einem aufregenden und langen Tag knurrt dann schon mal der Magen. Und was gibt es besseres, als noch fix seinen eigenen Salat zu kreieren. Also Salattüte gezückt und hmmm. Henry entschied sich für einen simplen, aber sehr leckeren BBQ Salat.

Was die Mädels von Dreieckchen so gezaubert haben, das seht ihr HIER.

Das Rezept: BBQ Salat mit Croûtons 

Lecker-schmecker BBQ Salat á la Henry.

Du brauchst:

1 Tüte Florette „BBQ“
Rote Paprika
Gelbe Paprika
Karotte
Gurke
Hähnchenbrust
Avocado

Für die Croûtons:
2 Scheiben Toast
Olivenöl
Knoblauch

Für das Dressing:
Olivenöl
Zitrone
Kräuter
Salz und Pfeffer

Paprika und Karotten in schmale Schnitze schneiden. Gurke schälen und würfeln. Avocado aushöhlen und ins Scheiben schneiden. Hähnchenbrust in Scheiben schneiden, würzen und auf den Grill (oder in die Pfanne) legen. Die Salatmischung in eine Schüssel geben. Etwas Paprika, Karotte sowie Gurke dekorativ darauf verteilen. Die restliche Paprika und Karotte auf den Grill legen, bis das Gemüse eine schöne Konsistenz hat.

Für die Croûtons Öl in eine Pfanne geben, Toastbrot in Würfel schneiden und Knoblauch pressen. Das Öl auf mittlerer Stufe erwärmen, Knoblauch hinpassen, Toatbroatwürfel hinzugeben und leicht anrösten. Schmeckt im übrigen genau wie das Knoblauchbrot im Blockhouse.

Fleisch und Gemüse vom Grill nehmen, zu dem Salat reichen.

Für das Dressing Olivenöl, Zitrone, frische Kräuter sowie Salz und Pfeffer vermengen. Fertig.

So simpel und doch so so lecker.

Florette Influencer DaysFlorette Speed Dating

*Lieben Dank Florette für diesen spannenden Tag und die Möglichkeit, mal hinter die Kulissen zu schauen!

Das gefällt Dir vielleicht auch

1 Kommentar

  • Antworten Martha 14. Juli 2016 at 18:15

    Hallo janina ich verfolge dein insta profil während eurer Reise und ich finde es echt interessant… heute habe ich das hübsche mimi Bild gesehen und gelesen, was darüber geschrieben wurde. Da ich kein insta profil habe, kommentiere ich einfach hier. Es hat mich den ganzen Tag beschäftigt und ich kann es in keinster weise verstehen wie man seine Mitmenschen und vor allem so rin süßes Mädchen so angehen kann. Sie kann noch nicht mal stellung beziehen.Ich habe mehrere kommentare zu deinen Blog Beiträgen gelesen und wieder kann ich es nicht nachvollziehen, wieso Menschen, die deine Beiträge lahm, langweilig usw. Ihre zeit damit verbringen, diese zu lesen. Kritik ist okay, massive Beleidigung ist unakzeptabel und völlig fehl am Platz. Alle Achtung wie gelassen du damit umgehst, mich würde es voll fertig machen. Wünsche dir weiterhin viel Freude an den schönen Dingen des Lebens und eine tolle Zeit mit deiner wunderbaren Familie. Martha

  • Schreibe eine Nachricht