Family Reisen Travel

4 TAGE BELEK // REISEN MIT KIND

23. September 2016

4 Days in Belek
Der perfekte Urlaubsort für Familien

Gerade aus Asien zurück, hieß es kurz darauf wieder: Koffer packen.

Mit vier anderen wunderbaren Frauen durfte ich im Zuge einer Pressereise die Region Belek in der Türkei erkunden. Das letzte Mal war ich in der Türkei, da war ich noch mit Anni schwanger. Es ist also schon ein Weilchen her und ich bin ehrlich, damals war es mir zu heiß und zu voll. Deshalb war ich gespannt, kann die Türkei meinem Asien-Urlaub das Wasser reichen?

Das Hotel: Xanadu Resort Hotel in Belek

Am frühen Nachmittag stiegen wir aus dem Taxi und betraten unser Hotel, das Xanadu Resort Hotel in Belek, welches uns in den nächsten Tagen beherbergen sollte, und waren… sofort im Urlaubsmodus. Und zwar von jetzt auf gleich. Traumhaft. Das Wetter wunderschön, die Temperaturen angenehm sommerlich aber nicht zu heiß und das Hotel ein Traum. Ich bin ehrlich, ich war bisher nie ein Freund von großen Hotels. Ich stellte mir das irgendwie immer  ein wenig wie in einer Sardinendose vor. Dicht an dicht, laut, überfüllt, stressig. Ja, so in etwa. Aber so war es nicht. Ganz und gar nicht, und das hat mich überrascht. Obwohl das Xanadu Resort Hotel einige Betten hat, verläuft es sich auf dem riesigen Gelände. und man hat nie das Gefühl, es wäre in irgendeiner Weise zu voll. Wo wir beim Gelände sind – es ist groß, sehr groß und beherbergt nicht nur mehrere große und kleinere Pools, noch größere Abenteuerrutschen, ein riesiges Areal für größere und ganz kleine Kinder, ein wunderschöner und feiner Sandstrand, Restaurants, eine Bar sowie eine Diskothek. Ich könnte noch mindestens fünf Minuten weitere Dinge aufzählen. Kurz und knapp, das Hotelgelände ist gigantisch, der Strand ein absoluter Traum. Es wirkt angenehm und gar nicht voll und das Essen, das Essen ist eine Wucht. Das Essen hat mich gleich gepackt. Ich liebe gutes Essen, ihr wisst das. Die Auswahl ist abwechslungsreich und mehr als gut, ja, sehr gut. Köstlichst. „Wir möchten, dass die Gerichte schmecken, als seien sie von einer waschechten türkischen Mama zubereitet!“ sagte mir der Hotelmanager, als ich mein Abendessen lobte. Und ja, so schmecken sie, die Speisen. Und der stets lächelnde, zuvorkommende und extrem kinderfreundliche Service setzt dem eh schon köstlichem Essen ein Sternchen auf. Ha. Ich hatte hier den besten Iskender Kebab aller Zeiten. Oder die leckeren Gemüseeintöpfe. Bitte, kann mich jemand zurück beamen?

Ich bin sehr pingelig in Bezug auf Sauberkeit und auch hier war ich angenehm überrascht. Alles, aber auch wirklich alles war stets tadellos. Momentan überlegen wir, ob wir nicht noch ein verlängertes Wochenende im Xanadu Resort Hotel einlegen. Mal schauen, wie sich das zeitlich einrichten lässt.

Belek Türkei BelekReisen mit KindXanadu Resort Hotel

Eine Bootsfahrt, die ist schön!

Ja, das ist sie. Und so machten wir uns am zweiten Tag auf Richtung Hafen in Belek. Ein wunderschönes kleines Fleckchen Erde mit vielen kleinen Cafés und Restaurants, süßen Gassen und Booten. Anfangs war ich skeptisch, denn, ich bin ein wenig seekrank. Gott sei Dank bin ich mit aufs Boot gegangen, denn das, was dann kam, war wunderschön.

Mit einem kleinen, traditionellen Fischerboot fuhren wir los. Unser Kapitän, ein herzlicher, älterer Mann mit einem weichen Lächeln im Gesicht, der zeitgleich auch der Koch an Bord ist. Mein Tipp: Im Hafen liegen viele dieser großen Touristenboote, welche eben diese Bootsfahrten aufs Meer hinaus anbieten. Aber, ja – aber, zahlt lieber etwas mehr und ihr habt eine schöne Zeit auf einem traditionellen Boot mit weniger Menschen. Tut ihr dies nicht, dann hängt ihr mit gefühlt 250 anderen Menschen auf einem riesigen Piratenschiff und seht… nichts.

Da wir nur in einer sehr kleinen Gruppe unterwegs waren, war es total angenehm und herzlich. Wir fuhren an den Klippen und Wasserfällen entlang und legten einen Stop ein. Wir schwammen im offenen Meer, sonnten uns auf Deck und bekamen herrlich gutes Essen. Fangfrischen Fisch mit Salat, der lediglich mit Salz, Pfeffer und Zitrone gewürzt war. Klingt erst einmal nicht spektakulär, war aber geschmacklich ein Gedicht. Hmmm.

Selbst Mimi trieb so ein wenig im Meer umher und genoss die größeren Wellen. Für die Kinder war das ein echtes Fest. Mich hat dann doch irgendwann die Seeübelkeit eingeholt, aber das war es wert. Das Meer war so wunderschön türkis, fast schon unwirklich.

Am späten Abend fuhren die anderen noch zur Expo. Auch Anni brach mit ihnen gemeinsam auf und war bei ihrer Rückkehr ziemlich begeistert. Für Mimi war das leider zu spät und so blieb ich mit ihr im Hotel.

Reisen mit KindBelek TürkeiXanadu Resort Hotel BewertungFamilienblog

Im Wasserpark „The Land of Legends“

„Krass“, dachte ich. Krass. Das ist ja riesig, gigantisch, verrückt.

Am dritten Tag fuhren wir morgens in den Water Theme Park „The Land of Legends„. Gerade erst im Sommer wurde dieser eröffnet und nun begeistert dieser Wasser Freizeitpark mit vielen verschiedenen Poollandschaften, abenteuerlichsten Rutschen und einem großen Wellenbad. Es gibt hier eigentlich nichts, was es nicht gibt. Gut und gerne lässt es sich hier den ganzen lieben Tag aushalten.

Meine zwei kleinen Wasserraten waren direkt hin und weg. Anni hat so ziemlich jede Rutsche, die für ihr Alter zugelassen war, mitgenommen. Mir ist dabei halb das Herz in die Hose gerutscht. „Mamaaaaa, das macht Spaß, probier doch auch mal!“, „Äh, ne, danke, lieber nicht!“. #Angsthase

Ich habe es mir in der Zeit lieber mit Mimi am schönen Pool gut gehen lassen. Hab die Sonne und das schöne Wetter genossen, mich ab und zu im Wasser abgekühlt und ausgespannt. Ja, das lässt sich aushalten und ja, das kann man mal machen – so einen Besuch im Wasserpark. Aber, ein klitzekleines Manko, die Eintrittspreise sind doch recht ordentlich. Deshalb mein Tipp: Einen ganzen Tag einplanen, so lohnt es sich dann auch richtig.

Ab ins Antalya Aquarium

Joaaaa, und im Anschluss ging es dann auch schon ins Aquarium in Antalya. Ich habe vermutet, dass es unserem Sea Life ähnelt. Falsch. Es ist riesig und beeindruckend und spannend sowie wunderschön und uns wurde gesagt, dass das Antalya Aquarium nicht nur zu den größten Aquarien der Welt zählen würde, nein, mit seinen 131 Metern Länge beherbergt es auch das längste Tunnel Aquarium der Welt. Ein Besuch lohnt sich meiner Meinung nach in jedem Fall. Und wenn ihr die Möglichkeit habt, dann schließt euch einer Führung an. Ich habe während dieser Führung so viele spannende Dinge erfahren, die ich bisher nicht wusste.

Die Kids haben es geliebt und selbst unsere kleine Mimi war fasziniert und stand mit leuchtenden Augen vor den Aquarien, hat die Fische begutachtet und war ganz aufgeregt. Unser Highlight, ganz klar der lange Tunnel sowie die Fischfütterung, bei der wir die Fischchen mit Hilfe von kleinen Babyflaschen füttern durften.

Die restliche Zeit haben wir dann bei gutem Essen, am Pool oder Strand verbracht. Und pssst, an einem der Abende war ich auch noch in der Outdoor-Diskothek und hab kurz das Tanzbein geschwungen. Wie lang habe ich das nicht gemacht und es tat guuuuut. Mal so ohne Kinder, nur ich und ein paar nette Frauen.

Es waren vier wirklich wundervolle Tage, die ich unfassbar genossen habe. Das Xanadu ist ein Ort, der dazu einlädt, mal die Seele baumeln zu lassen. Mal nichts tun. Nicht kochen, nicht putzen, nicht arbeiten, stattdessen gut essen und vielleicht sogar ein paar kinderfreie Stunden genießen. Ist hier nämlich auch gut möglich.

Plant ihr schon euren nächsten Urlaub?

The Land of Legends BelekThe Land of Legends BelekWasserpark BelekLand of Legends Theme ParkBelek TürkeiReisen mit KindernVisit BelekBelek Turkey

BelekAntalya AquariumUrlaub AntalyaBootstour BelekXanadu Resort Hotelbelek58Xanadu Resort HotelTürkei Urlaub

 

Das gefällt Dir vielleicht auch

14 Kommentare

  • Antworten Anne 23. September 2016 at 9:28

    Wow😍Das sieht wirklich traumhaft aus! Da hätte ich gerade heute auch richtig Lust drauf!

    • Antworten Janina 23. September 2016 at 12:12

      Es war traumhaft schön. Ich würde sofort zurück. 🙂

  • Antworten Eva 23. September 2016 at 9:36

    Das sieht ja schön aus. Wir hatten auch überlegt, im Herbst in die Türkei zu fliegen, aber ich habe etwas Bedenken. Ging Dir das nicht so? Hast Du Dich die ganze Zeit sicher gefühlt? Würdest Du das Hotel uneingeschränkt empfehlen? Lieben Dank.

    • Antworten Janina 23. September 2016 at 12:11

      Es war wirklich traumhaft schön!

      Ich bin ehrlich, ich hatte anfangs auch erst Bedenken. Ich habe dann mit Henry gesprochen und letztendlich darf man diese Politik nicht unterstützen, man darf aber die Menschen dort auch nicht noch zusätzlich strafen. Denn die leiden unter der Politik, bleiben die Touristen auch noch aus, dann gehen ganze Existenzen kaputt. 🙁

      Ich habe mich total sicher gefühlt. Die Resorts sind ja auch einsam gelegen, abgesichert noch dazu. Ich hatte nicht einmal Sorge oder hab mich unwohl gefühlt. Nicht einmal, als wir in Antalya waren.
      Wir überlegen auch, ob wir entweder ganz spontan noch im Oktober in die Türkei fliegen oder eben im kommenden Frühjahr, mal schauen. 🙂

  • Antworten Denise 23. September 2016 at 11:45

    Hattest du nicht bei insta geschrieben, dass du dir den Urlaub „gegönnt“ hast? 🤔

    • Antworten Janina 23. September 2016 at 12:07

      Nein, das habe ich nirgends geschrieben. Aber man kann es ja mal versuchen. 😉

  • Antworten Anna-Lena 23. September 2016 at 13:56

    Das schaut schön aus. Wir fliegen fast jedes Jahr mit den Kindern in die Türkei. 🙂

    • Antworten Janina 23. September 2016 at 19:13

      Es war auch traumhaft schön, wirklich. 🙂

      Wo fahrt ihr denn immer denn, hast du Empfehlungen?

  • Antworten Sylvia 23. September 2016 at 14:49

    Schöner Post! Schade das die politische Lage dort im Moment so negativ ist. Ich weiss das man als Tourist nie was mitbekommt – wir waren auch nach den Anschlägen in Paris und da wars genauso. Das ungute Gefühl ist eigentlich immer nur vorher da. Aber ganz ehrlich – ich würde im Moment nicht in die Türkei fliegen – so schade wie es ist. Genauso mit Ägypten.

    Liebe Grüsse
    Syliva
    http://www.mirrorarts.at/

    • Antworten Janina 25. September 2016 at 15:16

      Ja, das ist tatsächlich sehr schade. Aber wenn man sich mal umschaut, ist es um uns herum überall gerade schwierig. Und das ist alles nicht weit weg. 🙁

      Ganz liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Janina 23. September 2016 at 20:35

    Liebe Janina,

    ich habe mir soeben einmal das Hotel angeschaut. Das sieht ja wirklich toll aus.
    Auch deine Fotos sind sehr vielversprechend.

    Würdest du das Hotel auch ohne Kinder empfehlen?

    Liebe Grüße von einer Namensvetterin
    Janina

  • Antworten Bianca 26. September 2016 at 6:27

    Die Urlaubsbilder sind traumhaft. Ich finde es toll, wenn Kinder so viele neue Eindrücke verschiedener Länder kennenlernen!
    Viele Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

  • Antworten Patricia 27. September 2016 at 19:58

    Liebe Janina,

    wenn ich mir den Beitrag anschaue, könnte ich gleich wieder in den Flieger steigen. 😊

    Klasse geschrieben und tolle Bilder!

    Liebe Grüße,

    Patricia

    • Antworten Janina 28. September 2016 at 6:27

      Es war aber auch zu schön und ich muss sagen, es hat mir viel Freude mit euch bereitet. Ich hoffe sehr, dass wir uns bald wieder sehen!

    Schreibe eine Nachricht