Baby Babys Kooperation Lieblingsdinge Schwangere

OH WE LOVE // LÄSSIG MIT WICKELRUCKSACK UNTERWEGS

15. September 2016

Der Name ist Programm:
LÄSSIG unterwegs mit
Wickelrucksack

*Anzeige

„Janina, wie schaut das mit einer Wickeltasche aus. Brauchen wir sowas?“ rief Henry aus dem Wohnzimmer. Er war tatsächlich ein interessierter werdender Vater, von Anfang an. Er las im Netz, löcherte den Arzt mit Fragen, die ihm wichtig erschienen und zog sich die Schwangerschafts-App auf sein Handy. Immerhin wollte er gern wissen, was gerade beim Baby passiert und wie groß es wohl in etwa ist.

„Nein, brauchen wir nicht. Eine Wickeltasche kommt mir nicht ins Haus!“ brüllte ich aus der Küche zurück. „Niemals, die sind alle hässlich, mit Eulen drauf oder Blumen“, hängte ich noch schnell an. Wickeltasche, es piept wohl. Niemals, nie. Ja, das dachte ich damals noch, so kugelrund. Und dann wurde unsere Tochter geboren. Da ich nicht wirklich einen Mutterschutz hatte und nach nicht einmal einer Woche Auszeit wieder in die Uni ging, kam ich schnell an meine Grenzen. Mein Shopper mit meinem Laptop und den Uni-Skripten beladen, den Kinderwagen an der Hand. Da war irgendwie kein Platz mehr für all die Dinge, die man mit Baby unterwegs nun einmal so braucht – wie Windeln, Fruchttücher, eine Wickelunterlage, Wechselwäsche, Spucktücher, Nuckel und Flaschen, Stilleinlagen. Generell hat man mit Baby und Kleinkind immer das Gefühl, auf große Reise zu gehen. Man ist ein Packesel, ja – so ist es. So fühlt es zumindest oft an. 

Und so legte ich mir doch, ganz kleinlaut, wohlgemerkt, eine Wickeltasche zu. Grau, schlicht, gar nicht so hässlich, ja, sogar ganz hübsch. Jedoch war mir das irgendwann nicht praktisch genug. Sie war riesig und hatte ich keinen Kinderwagen dabei, musste ich sie über der Schulter tragen, plus Baby in der Babytrage und  Handtasche. Das funktionierte nicht ganz so gut. Und da ich viel mit der Trage unterwegs war {und noch immer bin}, passte das dann oft einfach nicht. Und mal unter uns, Henry wollte auch nicht mit der Wickeltasche zum umhängen aus dem Haus. Das sah ihm zu sehr nach Frau aus und wo er Recht hat, hat er Recht.

Und dann entdeckte ich den {Wickel}Rucksack Little One & Me von LÄSSIG. Cool, zurückhaltend, praktisch, grau, absolut meins. Und nicht nur das, auch der Mann kann ihn, ist er mal allein unterwegs, mitnehmen. Ja, er sieht sogar wirklich ziemlich cool und lässig aus. Also der Rucksack. 😉 Er schreit nicht gleich ganz laut: „Wiiiiickeltasche!“

Oder?

LÄSSIG Wickeltasche

„Wickelrucksack Little One & Me Backpack big, grey“

Zum Rucksack selbst:
Der Rucksack ist ein kleines Raumwunder und kommt mit viel Zubehör wie einer Wickelunterlage, einem isolierten, herausnehmbaren Flaschenschutz/ -halter sowie mit einer Kinderwagenbefestigung, einem Karabiner und einem Schlüsselanhänger. Richtig gelesen – man kann den Rucksack damit auch problemlos an jedem Kinderwagen befestigen. Ein wasserabweisendes Feuchtfach gibt es auch, für Schmutzwäsche, die unterwegs verstaut werden muss.

In seinem Grau ist er dezent und zeitlos. Aber auch in anderen Farben gibt es ihn, wie z. B. in dunkelblau. Ich bekomme alles hinein. Auch wenn Mimi nicht zu Hause nächtigt und ich alles für den Tag und die Nacht zusammensuche, der Rucksack reicht dafür vollkommen aus. Windeln, Wechselwäsche, Flasche, Fruchttücher, Zahnbürste und ihr Schmusetier.

..und das Beste, den Wickelrucksack Little One & Me gibt es auch in Mini-Ausführung für die Kleinsten. Partnerlook. Es gibt wohl nichts, was ich süßer finde, als einen Partnerlook mit Mama oder auch Papa und Kind.

Unser Fazit:

Für uns ist der Wickelrucksack perfekt. Praktisch, lässig, ja – fast auch ein wenig cool. Perfekt für den Alltag, auch wenn man mal ohne Kinderwagen unterwegs ist. Ein Rucksack stört nämlich selbst auf langen Touren zu Fuß (oder mit Babytrage) nicht. Und, wie oben schon einmal angesprochen, der Rucksack ist so dezent, den trägt auch Papa gern.

Der Wickelrucksack ist ausreichend groß und bietet viel Platz für all die Dinge, die man im Leben mit Baby oder Kleinkind benötigt. Den Flaschenbehälter haben wir selbst nicht mehr genutzt, Mimi nimmt unterwegs einfach keine Milch. Aber er ist im Lieferumfang inbegriffen.

Nicht nur praktisch, auch lässig und ziemlich stylish ist der Rucksack. In Grau dazu auch noch ein Teil, das zeitlos ist und wirklich immer, zu jeder Jahreszeit und zu jedem Look passt.

Der Stoff ist unempfindlich und pflegeleicht.

Was ich aber ganz besonders schön und lobenswert finde, LÄSSIG produziert nachhaltig und so ist auch mein Rucksack nachhaltig hergestellt. Nachhaltigkeit wird mir persönlich immer wichtiger. Ich möchte wissen, woher etwas kommt und wie es produziert wird. Noch dazu ist der Wickelrucksack so schön zeitlos, dass er auch noch kommende Nichten und Neffen begleiten wird – vermute ich. Im Juni diesen Jahres gewann die Marke LÄSSIG im übrigen auch den German Brand Award. Wow.

Wenn ihr mich fragt: Toller Rucksack, schön anzusehen, praktisch, absolut empfehlenswert. LÄSSIG eben.

LÄSSIGLässig Wickelrucksack

Das gefällt Dir vielleicht auch

4 Kommentare

  • Antworten Ella 17. September 2016 at 15:14

    Ich habe den Rucksack bei Instagram gesehen und er hat mir so gut gefallen. Den werde ich mir auch bestellen.

    • Antworten Janina 18. September 2016 at 19:25

      Er ist wirklich praktisch und schreit halt auch nicht gleich so arg „Wickeltasche“, perfekt eben 🙂

  • Antworten Susanne 17. September 2016 at 21:27

    Ohh! Du hast den Affen meiner Kindheit. Mein treuster Freund. In einsamen Stunden fehlt er mir heute noch.

    • Antworten Janina 18. September 2016 at 19:25

      Meinst du das Kuscheltier? Das ist Pricki, Henrys Kuscheliger aus seiner Kindheit. 🙂

    Schreibe eine Nachricht