Fitness Food Frauen Lieblingsdinge

PROJEKT FIT & GESUND // WEG MIT SPECK, HALLO WOHLFÜHLGEWICHT // TRAININGSERFOLGE

5. September 2016

Zwei Kleidergrößen und minus 8 kg,
hallo Wohlfühlgewicht

Im Urlaub noch beschloss ich, etwas zu tun. Etwas gegen meine Unzufriedenheit und so sagte ich mir, besser gesagt, meinem inneren Schweinehund, den Kampf an. Noch in Asien stellte ich meine Ernährung um. Ich aß viel Obst und Gemüse, reduzierte meinen Industriezuckerkonsum drastisch und bewegte mich generell mehr. Klar, bei Sonnenschein fiel mir das weitaus leichter. Aber ich wollte noch mehr, ich wollte mich sportlich betätigen, ein wenig an Gewicht verlieren und gewisse Körperregionen straffen, und ganz besonders wollte ich mich endlich wieder wohler in meiner Haut fühlen. Wenn man so den ganzen Tag im Bikini oder Badeanzug herumrennt, dann ist der Ansporn doch recht groß. Und so meldete ich mich Mitte Juli bei Gymondo für einen sechswöchigen Bikini Body Onlinekurs an.

Ich zeigte euch HIER meine „vorher“ Bilder und schrieb ein wenig über meine Motivation. Ich war erst skeptisch, aber die Trainingseinheiten waren kompakt und ein erster Erfolg stellte sich bald ein. „Krass“, dachte ich und war direkt noch motivierter.

Leider musste ich in diesen sechs Wochen direkt zweimal pausieren, weil ich krank war. Das hat mich im Zeitplan ein wenig zurückgeworfen. Aber, auch in dieser Zeit habe ich mich indsustriezuckerarm und gesund ernährt. Ich habe viele Smoothies getrunken, Obst und Gemüse gegessen. Meine Leibspeise, seitdem ich wieder in Deutschland bin: Frischer Spinat mit Zwiebeln angedünstet, dazu etwas Parmesan und angeröstete Pinienkerne. So so lecker und so simpel.

FitnessMamablog

Was hat sich nun getan, in den letzten Wochen?
Hat sich mein Körper verändert?

Viel hat sich getan und ja, mein Körper hat sich verändert. Ich habe insgesamt 8 Kilo verloren und bin zwei Kleidergrößen schmaler geworden. Aktuell trage ich wieder eine S oder locker-flockig eine 36. Vor meinem Asientrip war es gut und gern oft noch eine 40. Bei Zara manchmal auch eine 42. Whooop, whoop. Ich passe zwar noch immer nicht in alle Teile meiner alten Pre-Pregnancy-Garderobe, aber das ist ok. Und wer weiß, vielleicht tut sich ja auch weiterhin noch was.

Ich bin straffer geworden. Mein Po ist viel schmaler, meine Oberschenkel und Oberarme ebenfalls. Ich sehe definierter aus. Auch am Bauch habe ich viel abgenommen, leider aber, und das muss gesagt werden, so richtig straff bekomme ich den wohl in diesem Leben nicht mehr. Dafür wurde er in der letzten Schwangerschaft einfach zu stark strapaziert. Wer erinnert sich an den riesigen, bombastischen Mimi-Dickbauch? 129 cm viel Liebe im Bauch (Umfang vor ET). Nun gut, ich werde am Ball bleiben, in der Hoffnung den Bauch wenigstens noch ein wenig definierter zu bekommen, das wäre ein Traum. Aber generell bin ich momentan sehr glücklich und zufrieden, ein ganz neues Körpergefühl ist das.

Tja, ich hätte es nicht gedacht, aber mein Training mit Gymondo hat sich ausgezahlt. Ich fühle mich so viel wohler. Die Übungen sind taff, die ersten Male war ich nach wenigen Minuten am schnaufen und habe gekämpft. Das war für Anni immer ganz amüsant anzusehen und sie hat so ihre Späße mit mir gemacht. Allerdings fielen mir die Trainingseinheiten mit der Zeit immer leichter, sie gingen mir besser von der Hand. Und ja, es war perfekt für mich, weil ich so auch von unterwegs aus trainieren konnte, ungebunden – egal wo ich auch gerade war. Und auch jetzt, zurück zu Hause, bin ich glücklich damit. So spare ich mir den Weg ins Studio, kann am Abend, wenn die Mädels schlafen, noch ein wenig trainieren.

Ich bin auch ganz begeistert, dass doch einige von euch mit mir gemeinsam trainieren. Ich habe die ein oder andere Nachricht erhalten und erste Ergebnisse durfte ich auch schon sehen. Wow, wie toll. Ich bin ziemlich stolz und glücklich, dass ich hier so wunderbare Frauen habe. Auch in unserer kleinen Facebook-Gruppe tauschen wir uns regelmäßig aus und teilen Rezepte und Tipps untereinander.

Ich fühle mich fit, ich fühle mich gesünder, ich habe weniger Kopfschmerzen und ja, ich fühle mich auch wieder attraktiver. Und was soll ich sagen, Henry hat in den letzten Wochen mehrmals erwähnt wie viel schmaler ich geworden bin und das geht runter wie Öl. Am wichtigsten aber ist mir, dass ich mich wohl fühle und gern in meinem Körper lebe.

Hier geht es auch noch einmal zu meinem Trainingsprogramm (Bikini Body), falls ihr auch Interesse habt.
Und mich erreichte vor kurzem eine E-Mail in der mir mitgeteilt wurde, dass ich euch einen Rabattcode von 25% mitgeben darf. Uh, das klingt gut.

Der Code lautet: wunderbarblog (-25%)
Und ist gültig bis Ende September.
Anmelden könnt ihr euch hier, bei Gymondo

Ich weiß nicht, ob ihr die Unterschiede auf den Fotos von damals zu jetzt sehen könnt. Ich aber war überrascht, wie sehr sich mein Körper in dieser kurzen Zeit doch verändert hat. Wirklich. Ich meine, wow. Ich bleibe am Ball.

Rezept Frischer Spinat

Easy-peasy Rezept:
Angedünsteter Blattspinat mit Parmesan und Pininekernen

Ich esse es alle paar Tage Es ist so simpel und so gut. Frischer Spinat einfach mit ein paar Zwiebeln bei niedriger Stufe mit ein wenig Öl andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf einen Teller geben, mit Parmesan und angerösteten Pinienkernen garnieren. Fertig. Guten Appetit.

 

Das gefällt Dir vielleicht auch

41 Kommentare

  • Antworten Jasmin 5. September 2016 at 5:21

    Herzlichen Glückwunsch:) habe es nach der Geburt auch gemacht und bin auch sehr glücklich damit. Toller Artikel wieder !

    • Antworten Janina 5. September 2016 at 5:22

      Vielen lieben Dank. Es fühlt sich gut an und ich fühle mich tatsächlich auch viel wohler in meiner Haut. Und es ist verrückt, wie sehr sich die Haut durch gezieltes in so kurzer Zeit straffen lässt.

  • Antworten Liane 5. September 2016 at 6:15

    Liebe Janina,

    du siehst toll aus!
    Man sieht definitiv einen Unterschied – das es 8 kg eine hätte ich nicht gedacht, aber die Hauptsache ist, dass du dich wohlfühlst.
    Respekt – eine wunderbare Figur hast du!

    Liebe Grüße,
    Liane

    • Antworten Janina 5. September 2016 at 17:16

      Liebe Liane,

      ganz ganz lieben Dank. Das tut so gut.

      Eben, ich denke auch, das wichtigste ist, dass ich mich wohl fühle. 🙂
      Ja, es sind tatsächlich 8 kg bisher. Ich würde aber gern noch zwei, drei Kilo mehr angehen.

      Sei lieb gegrüßt
      Janina

  • Antworten Luzi Engelfried-Hornek 5. September 2016 at 6:17

    Liebe Janina,

    ich habe auch schon deinen Ernährungsumstellungspost gelesen, in dem es um den Industriezucker geht und habe ungefähr die selbe Wandlung durchgemacht wie du. Ich habe durch eine Stoffwechselkur 6 kg verloren und fühle mich so viel besser! Mein Bewusstsein für Ernährung und Inhaltsstoffe in Lebensmitteln hat sich drastisch geändert und ich bin so froh darum, um dieses Wissen reicher zu sein! Ich finde man sieht auf den Fotos sehr wohl, was für eine Wandlung du durchgemacht hast und – was soll ich sagen – du siehst klasse aus!!!!!

    • Antworten Janina 7. September 2016 at 8:09

      Liebe Luzi,

      ganz lieben Dank an Dich!

      So geht es mir eben auch. Ich finde es ist erschreckend, wie man seinen Körper eigentlich an all diese schlechten Lebensmittel gewöhnt, ihn süchtig macht und welche Auswirkungen das letztendlich hat.

      Ganz liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Laura 5. September 2016 at 6:18

    Wahnsinn du siehst toll aus 👍🏻💕 und das während der Zeit in Asien wo du ja die meiste Zeit mit Mimi alleine warst echt klasse Leistung 😘 Ich liebe übrigens dein IG Profil ganz liebe Grüße Laura ( emil_and_mom )

    • Antworten Janina 7. September 2016 at 8:11

      Liebe Laura,

      Mim ist in Asien ja total aufgeblüht. Hier komme ich immer zu nichts, aber dort war sie so frei und losgelöst.
      Das tat uns beiden einfach unheimlich gut.

      Ich grüße dich ganz lieb
      Janina

  • Antworten HH 5. September 2016 at 6:46

    Glückwunsch, man sieht nen tollen Unterschied! Aber mal so gaaaanz ehrlich, nach ner 36 siehts nicht aus, muss es find ich bei ner Mitte 30-Jährigen auch nicht 😉

    • Antworten Janina 7. September 2016 at 8:10

      Danke Dir.

      Ob es für dich so aussieht oder nicht, laut verschiedenster Hersteller und deren Mode ist es eine 36. 🙂

  • Antworten Katharina 5. September 2016 at 7:19

    Liebe Janina,
    man sieht ganz deutlich den Unterschied! Ich gratuliere dir! Ich habe letztes Jahr mit einem 10-Wochenprogramm auch 8kg abgenommen. Leider ist nach vielen stressigen Wochen wieder alles drauf. Ich greife ab heute wieder an.
    LG
    Katharina

    • Antworten Janina 7. September 2016 at 9:32

      Liebe Katharina,

      ich habe zwischenzeitlich auch wieder ein Kilo zugenommen. Aber das war ok. Aber ich spüre auch einfach, wie viel besser ich mich fühle. Das tut einfach gut.

      Ich drücke dir ganz fest die Daumen und schicke ganz viel Motivation!!

      Sei lieb gegrüßt
      Janina

  • Antworten Sabine 5. September 2016 at 7:40

    Liebe Janina!
    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! Schön, dass Du Dich wohl fühlst. Das wichtigste ist, sich und seinen eigenen Körper zu lieben. Du strahlst immer so viel Selbstbewusstsein und Lebenslust aus, dass ich erst überrascht war, dass Du so mit Deinem Körper haderst – ich kenne das halt nicht, weil ich immer zufrieden mit mir bin. Dennoch freue ich mich sehr, dass nicht nur die „Auszeit“ in Asien, sondern auch die neue Körpermotivation Dir wieder Antrieb geben! Man sieht es auf jeden Fall als Außenstehender – das sieht sogar ein Blinder 😉
    Mach weiter so und schön, dass Du dies mit uns allen teilst.
    Sonnige Grüße, Sabine

  • Antworten Mine 5. September 2016 at 7:40

    Super tolles Ergebnis! Vor allem dein Gesicht hat sich dermaßen transformiert! Ganz wunderbar. Machst du eig. noch das EMS Training?

    • Antworten Janina 7. September 2016 at 8:12

      Oh, wie lieb. Ja, Henry meinte auch, man sieht es mir sogar im Gesicht an, das wäre schmaler.
      EMS mache ich auch noch, ja. Einmal die Woche.

      Ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  • Antworten Lilo 5. September 2016 at 8:01

    Liebe Janina,

    ob man den Unterschied kennt? Und ob! Ich meine… 8 kg!! Ich vergleiche immer mit Mehl- oder Zuckerpackungen – stell dir vor, acht davon mehr mit dir rumzutragen! Steht dir super und so würde ich es belassen – so hast du noch weibliche Kurven und siehst aber sehr definiert aus (nur meine persönliche Meinung, natürlich musst du dich wohl fühlen)! Großen Respekt!

    Ganz liebe Grüße,

    Lilo

  • Antworten Anna 5. September 2016 at 8:18

    Liebe Janina!
    Ich finde man sieht den Unterschied total! Du kannst wirklich stolz auf dich sein.

    Liebe Grüße
    Anna

    • Antworten Janina 7. September 2016 at 9:31

      Liebe Anna,

      das freut mich so. Wirklich.
      Ich dachte, dass er für Aussenstehende vielleicht nicht so sichtbar ist.
      Aber ich fühle mich so viel wohler in meiner Haut. 🙂

      Liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Bianca 5. September 2016 at 8:20

    Wow, ich finde, die Unterschiede sind wirklich deutlich zu sehen. Das ist ein tolles Ergebnis und du kannst richtig stolz darauf sein!
    Liebe Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

    • Antworten Janina 7. September 2016 at 9:31

      Liebe Bianca,

      oh, so lieb. Ganz ganz lieben Dank.
      Das tut richtig gut.
      Ich bleibe definitiv am Ball, gern möchte eich noch so 2, 3 Kilo mehr los werden. 🙂

      Sei lieb gegrüßt
      Janina

  • Antworten Tessa 5. September 2016 at 9:54

    Hey Janina,

    also ich finde man sieht einen Unterschied! 🙂 Bleib dran!

    ich lese Deinen Blog so gerne doch leider sehe ich am normalen Bildschirm alle Deine Fotos extrem verpixelt/unscharf 🙁

    Liebste Grüße
    Tessa

    • Antworten Janina 5. September 2016 at 10:49

      Liebe Tessa,

      danke dir. Danke dir auch für das Feedback.
      Leider habe ich das nun häufiger gehört. Wir sind dran und versuchen, herauszufinden, woran es liegen mag.

      Ganz liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Meike 5. September 2016 at 10:57

    Liebe Janina,

    ich habe gleich dein Spinat-Gericht als Inspiration genommen und ihn mir soeben als Lunch gemacht- perfekt!
    Außerdem finde ich auch, dass du toll aussiehst, ganz besonders weil du so glücklich ausschaust.

    Alles Liebe,
    Meike

  • Antworten Stephanie 5. September 2016 at 11:51

    Hallo Janina,

    wow, du siehst großartig aus! Man sieht auf jeden Fall einen Unterschied und du strahlst auch viel mehr Selbstbewusstsein aus!

    Ich habe mir das Workout gerade bei Gymondo angesehen. Wie oft pro Woche und für wie lange trainiert man denn da? Dazu habe ich leider keine Info gefunden…

    Danke und liebe Grüße,
    Stephanie

  • Antworten Lisa 5. September 2016 at 12:24

    Ich finde, du hast eine tolle Figur 🙂 Nur als Tipp, man kann die Bilder kaum vergleichen, wenn du auf den Nachher-Bildern die Hände in der Hüfte beziehungsweise ein Top anhast. Aber Wahnsinn, so schnell wieder auf 36 – Respekt!

  • Antworten Sylvia 5. September 2016 at 13:43

    Gratulation liebe Janina! Da sieht man eindeutig etwas. Schön das du dich jetzt besser fühlst. Darauf kommt es im Endeffekt ja auch an.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ Photography/Lifestyle/Travel

    • Antworten Janina 5. September 2016 at 17:15

      Danke Dir, liebe Sylvia. 🙂

      Ich fühle mich so viel besser und eben auch fit. Ich bleibe unbedingt am Ball!

      Sei herzlich gegrüßt
      Janina

  • Antworten Lea 5. September 2016 at 13:48

    Liebe Janina,

    und wie man den Unterschied sieht! Die Beine sind schlanker, der Bauch flacher, deine Arme sehen klasse aus, deine ganze Silhouette wirkt viel schmaler und vor allem sehr viel straffer und (entschuldige) dein Hintern sieht fantastisch aus! Liegt bei deinem Training der Fokus unter anderem auf dem Po? Ich bin echt beeindruckt, meinen Respekt 🙂
    Zara hat übrigens die unverschämtesten Größen überhaupt! Ich bin knappe 1,65m groß, sehr zierlich – und hab zum Teil Größe L in den Sachen. Das ist einfach nur realitätsfern und macht den Laden super unsympathisch.

    Liebe Grüße aus dem schönen Hamburg,
    Lea

  • Antworten Ina 5. September 2016 at 15:02

    Liebe Janina,
    du siehst toll aus und die Veränderung ist ja der Wahnsinn! Ich nutze den Gutschein sehr gerne, denn gymondo bietet vielfältige Workouts mit individuellen Laufzeiten. Genau sowas habe ich gesucht-falls es nicht gefällt, ist man nämlich nicht direkt 300€ los -.-
    Zeit fit zu werden, auch wenn der Herbst vor der Tür steht!
    Ich lese sehr gerne bei dir 🙂
    Liebe Grüße, Ina

    • Antworten Janina 5. September 2016 at 17:14

      Liebe Ina,

      ich habe früher auch oft gedacht, dass ich zum Frühling und Sommerhin was tun müsste – weil man da eben wieder mehr Haut zeigt. Und ja, das war auch der Anlass, warum ich damit irgendwie überhaupt angefangen habe. Einfach weil ich ja die meiste Zeit im Badeanzug, Bikini oder in Shorts herumgelaufen bin. Jetzt allerdings fühle ich mich so gut und fit, dass ich dies das ganze Jahr beibehalten möchte. Es ist auch einfach ein so viel besseres Lebensgefühl, irgendwie.

      Sei ganz lieb gegrüßt
      Janina

  • Antworten Sarah 5. September 2016 at 15:31

    Du hast ja bei den Vorher Bilder bereits geschrieben dass Du 6 Kilo verloren hast. Hast Du jetzt nochmal 8 verloren also insgesamt 14 ???Oder hast Du 6 verloren und dann noch 2 also ingsesamt 8?

    Tolles Ergebnis so oder so, würde mich nur interessieren
    LG

    • Antworten Janina 5. September 2016 at 17:12

      Liebe Sarah,

      nein – insgesamt nun 8 Kilo. Sprich in den letzten Wochen noch einmal 2 Kilo. Allerdings habe ich auch ein wenig Muskeln aufgebaut, würde ich jetzt meinen. Ich find den Fortschritt enorm und bin total glücklich damit. 🙂

  • Antworten Frank 5. September 2016 at 15:39

    Die groß bist du eigentlich ?

    • Antworten Janina 5. September 2016 at 17:11

      170 cm (klein) 🙂

  • Antworten Annika 6. September 2016 at 5:17

    Wer sieht denn da keinen Unterschied?😳 Du bist für mich ein anderer Mensch. Du siehst toll aus und ja, das sieht nach ner 36 aus. Ich sehe mich nämlich in dem Vorher Bildern und ich trage 40.✌🏻️

  • Antworten Isabelle 7. September 2016 at 17:59

    Hey Janina,
    Gratulation zur Transformation;-)!
    Mich würde interessieren, ob du auch über Plastische Chirgurgie nachdenkst, resp. Bauchstraffung, Brüste, etc.
    ich kenne zwei Frauen aus meinem Umfeld die sich den Bauch nach zwei, bzw. vier Kindern haben straffen lassen, weil es eben nur durch Sport nicht mehr möglich war…
    Ich spiele schon mit dem Gedanken mir die Brüste nach dem stillen machen zu lassen. Ich hab nämlich jetzt weniger als vorher im Körbchen 🙁
    Alles Gute weiterhin!
    Isa

  • Antworten Lisa 8. September 2016 at 14:43

    Hallo Janina,
    toller Erfolg.
    Ich suche schon lange eine Möglichkeit von zu Hause aus etwas mehr Sport zu treiben weil Fitnessstudio zeitlich schwer machbar ist bei mir. Kannst du mir sagen wie lange so ein tägliches workout ungefähr gedauert hat?

    • Antworten Janina 8. September 2016 at 16:11

      Liebe Lisa,

      du trainierst nich täglich. Die Länge der Workouts ist unterschiedlich, zumindest bei dem Bikini Body Plan. Mal sind es 14, mal 20 Minuten. Die haben es dann aber in sich. Gezielte Übungen für je eine Region. 🙂

  • Antworten Dennis 22. September 2016 at 11:37

    Amazing result! 😀

  • Antworten Verena 15. November 2016 at 7:23

    Ich sag nur: Woooow!!! Und WIE man einen Unterschied sieht! Ich bin ganz ehrlich begeistert. Ich suche schon länger nach etwas mehr Motivation. Und dein vorher-nachher-Vergleich ist es allemal! Ich bin Ende März diesen Jahres Mama geworden. Zwar hab ich mein Ursprungsgewicht wieder und passe auch in meine alten Hosen, aber irgendwie sieht mein Körper unförmig aus und die Hosen kneifen. Ich fühl mich nicht wohl, und versuche mit meiner Kleidung zu kaschieren. Ich habe mir nun auch ein gymondo-Konto eingerichtet und werde mit einem Programm starten. Schwierig finde ich jedoch die Ernährungsumstellung. Zumal mein Mann gerne gutes Essen erwartet; viel Fleisch, weniger Gemüse. Musstest du die Grätsche auch unter einen Hut bringen? Oder hast du 2 Pötte gekocht, 1 für dich, 1 für die Familie?

    Bin von deiner Leistung absulut begeistert!
    Liebe Grüße, Verena

    • Antworten Janina 15. November 2016 at 7:59

      Liebe Verena,

      es lohnt sich. Ich hatte auch stark Wasser eingelagert und es wollte hier einfach nicht weichen. In Asien hab ich ganz viel Obst und Gemüse gegessen, Kohlenhydrate oft gemieden. Natürlich hab ich auch mal genascht, aber alles nicht mehr in diesen Massen. Da hat sich so schnell was getan und dann mit dem Sport. Ab diesem Monat habe ich mich nun auch wieder fest im Fitnessstudio angemeldet. Mal schauen, wie ich das unter einen Hut bekomme. Aber irgendwie hatte ich Lust drauf. 🙂

      Ich hab nicht doppelt gekocht. Ich hab das einfach angepasst und für die Herrschaften hier dann vielleicht noch eine extra Beilage dazu gekocht.
      Vielleicht könnt ihr das Projekt „Gesunde Ernährung“ ja gemeinsam angehen? 🙂

    Schreibe eine Nachricht