Family Kolumne

HURRA, WIR HABEN EIN KINDERGARTENKIND

11. Dezember 2016

 

Hurra, wir haben ein Kindergartenkind!

Wir haben einen Kindergartenplatz. Ich  kann es noch immer kaum glauben, so sehr freuen wir uns. Wisst ihr, ich hab so lange gebangt, gehofft und gewünscht. Wir haben 24 Bewerbungen abgegeben, waren bei zig Besichtigungen und doch gab es keinen Platz für uns. Und das, obwohl ich wirklich dringend einen brauchte. Ich bin unter der Woche viel allein, arbeite und muss viel schaffen. Leider war das in den letzten Monaten und Wochen zunehmend ein Kraftakt. Entweder hat die Arbeit (meistens) gelitten oder die Kinder mussten ein wenig zurückstecken. Das tat weh. Ich hatte mich HIER {Kinderbetreuung // Kitaplatz dringend gesucht} mit euch über meine Situation in Sachen Kinderbetreuung aufgetaucht.

Vor einigen Wochen hatte ich mit Jule ein Gespräch, das mich stärkte. Wie so häufig, hatte sie genau die richtigen Worte für mich übrig. Und sie gab mir einen Ratschlag mit auf den Heimweg. „Schreib dir auf, was du dir wünscht!“. Also habe ich mir „unseren“ Traum-Kiatplatz für unsere Jüngste in Gedanken ausgemalt, ihn förmlich visualisiert. Ich hab ihn mir in meiner Vorstellung genau vorgestellt. Wie soll er sein, was sind meine Wünsche und Vorstellungen. Letztendlich brachte ich „bedürfnisorientiert, gute und gesunde Verpflegung, herzliche Pädagogen, kleine Gruppen“ zu Papier. Auch „ein ausreichend großer Außenbereich“ stand auf diesem Wunschzettel und die „Räumlichkeiten sollten gepflegt und einladend sein“. Wie ich da so meine notierten Stichworte betrachtete, kamen sie mir ziemlich anspruchsvoll vor, kaum zu erfüllen bei all den langen Wartelisten. Und dann erinnerte ich mich wieder an Jules Worte. „Positiv denken“, an den Platz glauben. Er ist irgendwo da draußen und wartet auf uns.

Als plötzlich mein Handy aufleuchtet…

Henry. Er schreibt mir, dass ab dem 1.1. ein Kitaplatz frei sein wird. Eine sehr nette Dame von der Einrichtung hätte ihn angerufen und ihm davon berichtet. Wir haben einen Platz. Ich sitze an meinem Schreibtisch und mir laufen in just dieser Minute die Tränen, so erleichtert bin ich. So sehr freue ich mich. Als würden mir nicht nur Steine, nein, riesige Felsen vom Herzen fallen. Als würde da ein riesiger Knoten platzen. Wir haben einen Platz.

Kurz darauf ziehe ich mit Mimi los, wir schauen uns die Einrichtung an. Und fast möchte ich wieder weinen. Vor Glück. Diese Kita ist meine „Wunschliste“. Die Pädagogen sind sympathisch, sind toll, herzlich, ich hab einfach ein richtig gutes Gefühl. Die Betreuung ist bedürfnisorientiert, was mir ganz besonders wichtig ist. Kein Drill, kein Druck, aber dafür spürt man hier ganz viel Harmonie. Das Aussengelände ist groß, die Gruppen sind fein, so wie sie sind. Die Ernährung ist bio und vegetarisch, nur einmal die Woche gibt es frischen Fisch. Und unser Kind darf ab dem neuen Jahr Teil genau dieser Gruppe sein. Das fühlt sich wunderbar an. Zwei Wochen später, ich bin gerade in Mexiko, schaut sich Henry mit Mimi die Krabbelgruppe an. Und ist… begeistert. Wir sind wirklich heilfroh, so heilfroh und dankbar.

Ab Januar ist unser kleines Mädchen also ein Kindergartenkind. Wir sind schon ganz gespannt, wie die Eingewöhnung laufen wird. Wie Mimi sich macht. Ach, wir sind auf alles gespannt. Unser großes Mädchen.

 

Das gefällt Dir vielleicht auch

19 Kommentare

  • Antworten Nina 11. Dezember 2016 at 18:59

    …und vor ein paar Tagen habe ich mich tatsächlich gefragt, wie euer Stand denn nun aussieht. Ich habe es so gehofft, während ich hier an der Ausbildung zur Erzieherin sitze und mich über so ein Kind wie Mimi in meiner Gruppe zu haben, freuen würde. Ihr habt sozwei tolle Töchter.
    Aber ich wünsche dir besonders gute Nerven und viel Kraft bei der Eingewöhnung. Denn für die Mamis ist es oft schwerer als für das Kind. Gebt euch die Zeit, die ihr beide braucht. Ihr schafft das!
    Herzlichste Grüße vom Schreibtisch. 🙂

  • Antworten Nadine 11. Dezember 2016 at 19:09

    Wow wie toll. Ich freue mich sehr, für euch. Die Kita klingt ganz wunderbar. Mimi wird, dass bestimmt alles wunderbar meistern. Ganz liebe Grüße, Nadine. ❤️

  • Antworten Nadine 11. Dezember 2016 at 19:10

    Gerade ich würde mich freuen Mimi in meiner Gruppe zu haben, viel Kraft auch dir Janina. 🙂

  • Antworten Adriana 11. Dezember 2016 at 19:20

    Oh, wie mich das für euch freut!
    Bei uns die gleiche Situation. Seit einem Jahr nur Absagen, mit dem immer gleichen Argument : unser Kleiner (knapp 2) schläft morgens bis 9. So passe er in keine Gruppe. Ich solle ihn um 6 wecken 🙁
    Und nun vor 4 Tagen die Zusage bei der TraumKita. Flexible ganztages Betreuung 😃 Nun dürfen wir uns beide über dieses tolle Weihnachtsgeschenk freuen.

  • Antworten Katrin 11. Dezember 2016 at 19:24

    Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich so sehr für euch 😊 Felix wird tatsächlich ab Januar auch ein Kindergartenkind sein und ich bin schon so aufgeregt. Am Dienstag haben wir noch mal einen Termin vor Ort und dann geht’s auch schon bald los. Was für mich langsam auch dringend nötig wird, denn Schwanger mit Kleinkind und Selbstständig wird allmählich ein Herausforderung… spannend oder, unsere Kleinen werden flügge 😁

    • Antworten Janina 12. Dezember 2016 at 15:28

      Liebe Katrin,

      erst einmal, wie geht es euch? <3

      Und ganz ganz lieben Dank. Ich bin echt so dankbar und heilfroh. Das hat mir wirklich Magenschmerzen bereitet. Dann starten unsere Beiden ja zeitgleich. 🙂

      Fühl dich herzlich gegrüßt
      Janina

  • Antworten Eda 11. Dezember 2016 at 19:48

    Liebe Janina, ich freue mich wirklich sehr für Euch. Alles, alles Gute für die kleine Maus.
    Liebe Grüße aus München
    Eda

    • Antworten Janina 12. Dezember 2016 at 15:26

      Liebe Eda,

      ich danke dir. Die Einrichtung ist wirklich ganz toll und wir haben ein gutes Gefühl. Ja, und ich bin so erleichtert.
      Mir fällt wirklich ein Stein vom Herzen.

      Herzliche Grüße an Dich
      Janina

  • Antworten Judith 11. Dezember 2016 at 21:06

    Janina, das klingt klasse! Toll, dass ihr genau den richtigen Platz gefunden habt – manchmal soll es einfach so sein! Ich wünsche Mimi eine tolle Eingewöhnungszeit und dir etwas weniger Stress!
    Liebe Grüße
    Judith

  • Antworten Janina 11. Dezember 2016 at 21:41

    Ohh wie toll, dass es geklappt hat. ❤👏
    Das wird eine aufregende Zeit. Ich drücke euch die Daumen, dass Mimi sich ganz schnell einlebt.
    Bei uns stehen noch 2 Bewerbungen zum 1.1. Aus. Mal schauen was die neue Woche bringt. 😊

  • Antworten Christina 11. Dezember 2016 at 22:00

    Ach, wie schön, das freut mich für euch! Glückwünsche und alles Gute.
    Mal eine blöde Frage, wie heißt Mimi eigentlich „richtig“, falls du das verraten möchtest? Es fiel mir neulich mal auf, dass dies ja sicher nicht ihr Taufname sein wird. Vielleicht hast du es auch schon mal auf dem Blog geschrieben, aber dann sicher vor meiner Zeit.
    Bei Anni/Anna hatte ich mich das auch gefragt, aber da stand es ja nun in der Stillgeschichte (die übrigens sehr schön und bewegend war).

  • Antworten Vera 12. Dezember 2016 at 5:26

    Wie schön, dass ihr jetzt einen Platz für Mimi habt! Und dazu noch so einen schönen!

  • Antworten Bianca 12. Dezember 2016 at 7:50

    Das sind wirklich tolle Nachrichten. Ihr habt so lange gesucht und nun darf Mimi auch endlich ein Kindergartenkind sein. Sie wird es bestimmt genießen!
    Viele Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

    • Antworten Janina 12. Dezember 2016 at 17:04

      Liebe Bianca,

      oh ja. Wir haben uns so so so gefreut. Noch immer bin ich völlig aus dem Häuschen.
      Ich glaube auch, dass Mimi das sehr genießen wird. 🙂

      Viele liebe Grüße an Dich
      Janina

  • Antworten Miu 12. Dezember 2016 at 12:44

    Wie schön, dass es jetzt geklappt hat! Ich hoffe, dass es Mimi gut gefallen wird 🙂

    • Antworten Janina 12. Dezember 2016 at 15:25

      Danke schön, wir freuen uns wirklich sehr.
      Und ich bin mir sicher, Mimi wird eine tolle Zeit haben. 🙂

  • Antworten Steffi 12. Dezember 2016 at 19:11

    Das freut mich aber für euch. Das ist ja auch echt kurzfristig, Habt ihr ein Glück. Ich hatte auch immer solche Bedenken und am Ende wurden uns drei Kindergartenplätze angeboten und das mitten in Frankfurt. So schlimm ist es am Ende dann Gott sei dank doch nicht. Aber man weiß es halt nie. Schön, dass bei euch alles gut gegangen ist.
    Wir fahren am Wochenende übrigens ins Tropical Island. Ich habe mir euer Video dazu angesehen und freue mich jetzt schon total.
    LG Steffi

  • Antworten Ramona Neumair 13. Dezember 2016 at 8:55

    Ich freue mich sehr für euch, dass es geklappt hat!

  • Antworten Marike 13. Dezember 2016 at 10:30

    Liebe Janina,

    das freut mich so für euch! Ich habe deinen Artikel zu eurer Suche gelesen und mitgefiebert, denn ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, einen Platz zu finden. Und obendrein noch einen guten! Das Finden eines Platzes ist das Eine, das Finden eines GUTEN Platzes die Kür!

    Ich wünsche euch eine harmonische und einfache Eingewöhnungszeit und dir in Zukunft mehr freie Zeit für dein Business!

    Liebe Grüße
    Marike

  • Schreibe eine Nachricht