Frauen Lieblingsdinge Männer

AUDI Q2 // EIN AUTO FÜR DAS URBANE LEBEN

2. Januar 2017

 

Ein Auto für das urbane Leben, der Audi Q2 //
Santas Little Helper

Kurz vor Weihnachten klingelte es zweimal an der Tür, mein ganz persönlicher „Santas Little Helper“ wurde mir für die Zeit für den Feiertagen geliefert. „Wer ist Santas Little Helper?“ fragt ihr euch jetzt. Der neue Audi Q2. Ein Auto, perfekt für das urbane Leben in der Stadt. Aber auch auf der Autobahn ist der Q2 ein schnittiger Zeitgenosse der Spaß macht.

Voller Vorfreude stürmte ich die Treppen hinunter, dem Fahrer entgegen und da stand er, vor meiner Haustür. In einem feschen Himmelblau. Die angenehme Höhe von einem SUV und doch kompakt und praktisch. Genau das Richtige für mich. Denn wir wohnen mitten in der Stadt. Viele Menschen, wenig Parkplätze, noch weniger Platz. Und täglich grüßt das Murmeltier, ab 16 Uhr beginnt hier der alltägliche Kampf um den Parkplatz. Wenn es um die letzten Stellplatz weit und breit geht, dann ist die Fehde auf den Straßen nicht mehr weit. Die meisten von euch kennen das sicherlich. Ein kompaktes Auto für das Leben in der Stadt, urban, modern, schnell – das ist der Q2. Und ich habe ihn 14 Tage auf Herz und Nieren getestet. 

Da ich im Alltag seltener mit dem PKW unterwegs bin, ich brauche ihn einfach nicht all zu oft. Alle Läden und Geschäften befinden sich in unmittelbarer Nähe, ich arbeite in der Regel von zu Hause aus, bin nur selten im Büro. Nur für größere Besorgungen, geschäftliche Fahrten oder die Freizeit wird das Auto vor der Tür bewegt. Aaaaaber, gerade in der Vorweihnachtszeit bot sich ein intensiver Test einfach an. Besorgungen über Besorgungen plus ein Kurztrip ans Meer, und das alles mit dem Q2.

 

„So hoch wie ein SUV, aber so klein wie ein Kompakter!“

schrieb AUTO BILD im Sommer. Und ja, das trifft den Nagel auf den Kopf. Der Audi Q2 kommt mit den Vorzügen eines SUVs, ist dabei aber kompakt und praktisch. Besonders lobenswert – der Kofferraum ist ausreichend groß, und mit seinen 405-1050 Liter sogar größer als erwartet. Das find ich persönlich besonders wichtig. Wie oft habe ich mich über die viel zu kleinen Kofferräume geärgert.

Ich sag es euch, der Kofferraum einer neuen Mercedes A Klasse (zum Beispiel) ist ein Witz. Da bekommst du mit gut Glück 4 Schuhkartons rein, aber keinen Kinderwagen. Nicht mal einen Buggy. Geht gar nicht. Wenn du dann noch eine Kiste Wasser hast, kannst du dich um einen Anhänger bemühen. Oder dein Gepäck auf dem Dach transportieren. Da hat mich der Q2 unglaublich überzeugt. „Santas Little Helper“ hat seinem Namen alle Ehre gemacht und selbst unseren recht großen Weihnachtsbaum hat der Q2 souverän transportiert. Mit einem Klick war die linke Rückbank zurückgeklappt, der Baum hineingeschoben, Kofferraumklappe zu, fertig.  So soll das sein. Daumen hoch!

 

Sportliches Fahrgefühl

Ein weiteres, großes Plus. Das Fahrgefühl. Es gibt Autos, da steigt man ein, stellt den Motor an, gibt Gas… und will wieder aussteigen. Die sind vom Fahrgefühl eine Enttäuschung. Da fehlt der Fahrspaß. Nicht so beim Q2. Der fährt sich schnittig, sportlich, ist übersichtlich und intuitiv in der Bedienung. Audi halt. Dass in meiner Brust schon immer vier Ringe schlagen, habe ich schon einmal erwähnt?

Auch auf langen Strecken, zum Beispiel Richtung  Meer, wie wir es getestet haben, ist die Fahrt ein Genuss. Die Sitze sind bequem, Gerade in der ersten Sitzreihe {sprich Fahrer- und Beifahrersitz) ist reichlich Beinfreiheit garantiert. Dafür wurde in der zweiten Reihe ein wenig an Platz gespart, meine ich. Für die Kinder reicht es massig. Aber ich kann mir vorstellen, dass es für zwei weitere Erwachsene hinten sehr knapp werden kann. Je nach Körpergröße und -gewicht. Henry hat mit seinen langen Beinen hinten eher keinen Platz. Aber der Audi Q2 ist eben auch ein urbaner City-Flitzer, was ich an dieser Stelle nicht vergessen darf.

Der Q2 hat eine gute Haftung auf der Straße, geht gut in die Kurven, lässt sich toll beschleunigen und ist im Allgemeinen ein wirklich Genuss in Sachen Fahrspaß.

 

Audi Q2 und ISOFIX

Wie bei allen modernen Autos lässt sich eine ISOFIX ohne Probleme, in einer Minute und mit nur einem Klick installieren.

Auch mit passender Base und Kindersitz ist das vom Platz her in Ordnung. Insgesamt zwei ISOFIX Stationen samt Kindersitz lassen sich im Q2 installieren. Mit drei Kindern wird es allerdings mehr als eng. Drei Kindersitzpflichtige Kinder sind in dem Q2 nicht möglich, vermute ich. Zwei Kinder sind aber kein Problem.

 

Fazit

Ich liebe ihn, den Q2.

Ich finde es toll, dass man mit diesem Auto die angenehme Höhe {und das damit verbundene Gefühl von Sicherheit} eines SUVs hat, die Größe aber kompakt und praktisch ist. Perfekt eben für das Leben in der Stadt. Viel Stauraum im Kofferraum, viel Beinfreiheit für den Fahrer und Beifahrer. Ein sportliches Fahrgefühl, intuitive Bedienung. Generell hatte ich auch das Gefühl, dass der Q2 für einen Stadtwagen eine gehobene Ausstattung hat. Viele tolle Extras kann man sich gegen Aufpreis dazu buchen. Ich bin ehrlich, ich bin eine Parkkrücke und jedes Mal froh, dass ich die Kamera mit dem Blick nach hinten habe. Neben der Einparkhilfe die beste Erfindung überhaupt.

Einziger Kritikpunkt: Die zweite Sitzreihe ist relativ schmal. Für große Menschen wird es hinten eng.

 

*Transparenz:
Dies ist keine Anzeige, kein Sample. Ich durfte lediglich 14 Tage kostenlos das Fahrzeug testen und es stand mir frei, darüber zu schreiben oder nicht.

 

MamablogAudi

Audi Q2 Audi Q2 Test AudiAudiEinparkhilfeAutoblog

Das gefällt Dir vielleicht auch

5 Kommentare

  • Antworten Bell 2. Januar 2017 at 11:34

    Hört sich gut an. Ich bräuchte eigentlich auch bald mal ein größeres, aber dennoch praktisches, kompaktes Auto.
    Mal schauen was es wird. 🙂

    Liebe Grüße,
    Bell

  • Antworten Kathrin 2. Januar 2017 at 16:50

    Hallo Janina,

    Wie wunderbar. Ich habe vor 3 Tagen den Q2 gekauft. Bekomme ihn in 2 Wochen und freue mich jetzt umso mehr, weil du ihn auch toll findest.
    Ich finde ihn grandios.

    Liebe Grüße

    • Antworten Janina 3. Januar 2017 at 9:00

      Liebe Kathrin,

      oh, wie schön. Das ist ja aufregend. Du wirst so viel Freude mit dem Auto haben, da bin ich mir sicher. Es fährt sich wirklich toll und durch die Höhe eines SUVs hat man einfach nochmal mehr dieses Gefühl von Sicherheit. 🙂

      Ganz ganz viel Freude mit deinem neuen Begleiter!
      Janina

  • Antworten Mamamulle 2. Januar 2017 at 20:15

    Was ein schickes Gefährt! Und wie witzig ist denn „Santa’s little Helper“. 😀

    • Antworten Janina 3. Januar 2017 at 8:59

      Es ist wirklich ein schickes Auto.
      Ich bin sehr begeistert! 🙂

    Schreibe eine Nachricht