Kolumne Travel

FERNREISE MIT BABY // SOLO REISEN MIT KLEINKIND

12. Januar 2017

 

 

Auf und davon Pt. 2,
Solo reisen mit Kleinkind

 

So Gott will, geht es im Februar wieder los. Im Februar steigen wir wieder in den Flieger und stürzen uns in ein neues Abenteuer. Nächsten Monat also, und ich habe bisher weder einen Flug, noch einen Plan. Aber so bin ich eben. Einen Plan hab ich selten. Ich mag das. Ich bin nicht der Typ, der vorher organisiert und plant und sich absichert. Ich stürze mich gern hinein, kopfüber. Das funktioniert meist gut, manchmal auch weniger. Aber so ist das eben. Ich bin Typ Chaot, Typ Herzmensch und Team Bauchgefühl, Typ Emotionen.

Mimi hat bald Geburtstag, dann wird sie zwei. Vorbei dann die Zeiten, in denen sie nahezu kostenlos mitfliegen durfte. Das muss ich noch einmal auskosten. Denn meine Reise nach Südostasien liegt schon wieder über ein halbes Jahr zurück. 10 Wochen sind damals vergangen wie im Flug, wie ein Wimpernschlag. Die Zeit war wunderschön und aufregend, entspannend, wohltuend und manchmal auch ein wenig stressig. Wie das halt so ist, wenn man planlos loszieht und das Abenteuer sucht. Bewusst hatte ich auf gute Hotels verzichtet, bin in der Regel für sehr wenig Geld (meist für knapp 2o Euro die Nacht) in sauberen und kleinen Home Stays untergekommen. Habe Einheimische kennengelernt und mit ihnen gelebt. Hatte tolle Begegnungen und ganz viel local food für noch weniger Geld. Gerade das hat es für mich so interessant gemacht. Eintauchen in die Kultur. Ich wollte diese faszinierende Schönheit nicht von einem schnieken Hotel aus bewundern. Nein. Ganz im Gegenteil. Bestimmt ist das auch schön, ganz sicher sogar. Aber für mich persönlich liegt der Reiz im Kleinen, im Ursprünglichen, im Echten. 

Viele viele Frauen schrieben mir, schreiben mir noch immer. Manche Mütter, manche nicht. Wie mutig das wäre, was ich da getan habe. Wie aufregend. Wie spannend. Ja, es war aufregend und spannend. Sehr sogar. Aber es war nicht mutig, für mich nicht. Und ich bin mir sicher, jede Frau kann es tun. Einfach losziehen und erleben. Allein reisen, mit oder ohne Kind. Es müssen ja gar nicht zehn Wochen sein. Denn, sind wir mal ehrlich, so viel Urlaub bekommt man als normale/r ArbeitnehmerIn in der Regel nicht. Aber warum nicht für drei Wochen, oder vier. Sich frei machen von unnötigen Ängsten, den Schritt wagen und sich eine unvergessliche Zeit schaffen. Eine Zeit voller wunderschöner Momente. Was ich auf meiner Reise im Sommer gelernt habe, man kommt schnell in Kontakt. Sehr schnell sogar. Reisende sind locker, entspannt und kontaktfreudig. Man trifft Menschen, hat eine verdammt gute Zeit, noch bessere Gespräche und zieht weiter. Ja, so unter Reisenden ist es oft sehr oberflächlich, aber es ist nett und schön. Oft wurde ich gefragt, ob ich mich nicht allein gefühlt habe. Nein. Obwohl, doch. Zum Auftakt meiner Reise, die ersten fünf Tage in Bangkok. Da habe ich mich allein und einsam gefühlt. In den folgenden neun Wochen dann nie wieder. Oft entschied ich mich bewusst dazu, zwei Tage ganz allein zu verbringen. Nur Mimi und ich und der Blick aufs Reisfeld. Allein der Gedanke daran erfüllt mich noch immer mit sehr viel Glück und wohliger Wärme. Allein sein tat gut. Und hatte ich dann doch das Bedürfnis nach Menschenkontakt, dann fuhr ich los. Irgendwo ist man immer ins Gespräch gekommen.

Auf dieser Reise lernte ich auch Delia kennen. Ein spontanes Treffen, über Instagram arrangiert. Es war ein verrückter Tag. Erdbeben, kleiner (aber unbedeutender) Unfall mit dem Roller, ich hab mich verfahren – über Stunden. Und dann saß ich Delia und ihrem Mann gegenüber, Weltreisenden. Es war, als würden wir uns schon lange kennen. Als wäre da was. Und so wird im Februar aus einer Schnapsidee Wirklichkeit. Delia und ich, wir ziehen los. Nach Indonesien, so ist aktuell {noch, haha} der Plan. Wieder werde ich meinen Backpack packen. Dieses Mal aber bedachter und mit ein wenig mehr Erfahrung. Wieder werde ich mir meine {nicht mehr ganz so kleine} kleine Tochter umschnallen und sie durch die Reise tragen. Wieder weiß ich nicht so recht, was da auf mich, auf uns zukommen wird. Wieder habe ich keinen Plan und will mich am liebsten treiben und überraschen lassen. Und wieder ist da dieses Kribbeln in meinem Bauch, das sich anfühlt wie verliebt sein. Vorfreude, Aufregung, Spannung, Glück. Und dieses Mal wird es sogar noch aufregender, noch spannender.

Aktuell überlege ich, was genau ich wohl sehen möchte. Wo genau ich hin möchte, wo ich länger verweilen mag. Ich schaue vereinzelt Videos bei YouTube und freue mich wie ein Schneekönig, wenn ich diese Landschaften sehe. Als Abschluss wieder Bali oder eher nicht. Mit dem Zug von Jakarta nach Bali? Fragen über Fragen. Aber mit jedem Tag bin ich noch aufgeregter und kann den Tag der Abreise kaum erwarten. Verrückt, weil ich aktuell ja noch nicht einmal weiß, wann ich fliegen werde – haha.

 

Würdet ihr euch denn wieder über Reiseberichte freuen? Hättet ihr daran Freude? Und wie wäre es mit vereinzelten Reise-Vlogs?

 

 

Das gefällt Dir vielleicht auch

14 Kommentare

  • Antworten Sandra 12. Januar 2017 at 20:02

    Oh ja, ich möchte unbedingt Reiseberichte von Dir lesen 😊💕.
    Toll, dass Du Dich wieder ins Abenteuer stürzt.

  • Antworten Bini 12. Januar 2017 at 20:04

    Liebe Janina,

    selbstverständlich würden uns Reiseberichte freuen! Wenn ich schon nicht selbst dieses wundervolle Land erkunden kann, freue ich mich, wenn du uns daran teilhaben lässt. Wir wären so gern auch nach SOA aufgebrochen im Februar, doch der Mann bat mich davon abzusehen. Es zu verschieben, damit er sich keine Sorgen machen müsse.
    Es schmerzt mich so sehr, dass wir nun nicht fliegen, nachdem wir uns Vietnam als erster Ziel ausgesucht hatten. Dennoch kann ich jede beschriebene Emotion von dir absolut nachvollziehen! Reisen ist eine so wundervolle Bereicherung. Neben Kindern und der Familie, ist das Reisen für mich eine der größten Bereicherungen!

    Ich freue mich, auf eure Reise!

    xx, Bini

  • Antworten Wibke 12. Januar 2017 at 20:19

    Wie aufregend! 🙂 Bei uns geht es Anfang März los, wir haben noch keinen Flug und auch sonst nicht gebucht und ich werde schon nervös, weil es langsam Zeit wird alles zu organisieren 🙂 Ich würde mich sehr über Reise-berichte und -Vlogs freuen. Da bin ich schon sehr gespannt darauf, was ihr wieder alles erlebt (den Bericht im Rossmann Magazin habe ich gerade heute noch mal durchgelesen).
    Liebe Grüße,
    Wibke

  • Antworten Miu 12. Januar 2017 at 20:42

    Ich würde mich definitiv über Reiseberichte freuen 🙂

  • Antworten Christiane 12. Januar 2017 at 20:53

    Jaaaaaa, Reisebericht, Videos und gaaaanz viele Fotos ❤ Ich bin schon gespannt 😊 Liebe Grüße, Christiane

  • Antworten Celia 12. Januar 2017 at 21:18

    Liebe Janina!
    Ich finde es auch wirklich mutig von dir alleine mit Kind loszuziehen ! Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich Menschen doch sein können, Hut ab vor dir :-). Ich würde mich übrigens sehr über weitere Reiseberichte freuen!

    Mein Freund und ich wollen im September gerne nach Bali fliegen. Scheinbar soll das der beste Zeitpunkt sein… Ich habe mich vorab im Internet schon ein wenig informiert und bin dabei auf diverse Krankheiten gestoßen, wie zum Beispiel das Dengue Fieber. Ich habe wirklich sehr große Angst dort krank zu werden, da man auch trotz Mückenspray, langer Bekleidung, etc. nie 100% sicher ist nicht gestochen zu werden. Ich würde die Reise ungern absagen, aber die Angst bleibt.
    Meine Frage an dich, ist das Dengue Fieber wirklich so schlimm? Was genau weißt du darüber ? Wie hast du dich vor Moskitostichen geschützt ?

    Vorab vielen Dank für deine Antwort!

    Liebe Grüße,
    Celia

  • Antworten Jasmin 12. Januar 2017 at 22:20

    Oh Janina, genau so würde ich es mir für uns auch wünschen – wenn da nicht das liebe Geld wäre. Auch unsere Reise liegt, wie du weißt, schon vier Monate zurück und aktuell wünsche ich mir nichts mehr als aus dem Alltag auszubrechen und zurück nach SOA zu fliegen. Darum überflutet uns mit Beiträgen und Bildern, so bringst du mich ein bisschen zurück an diesen zauberhaften Ort an den ich so viele schöne Erinnerungen in meinem Herzen trage.

    Vielleicht reisen wir nächstes Jahr wieder in Ferne Länder- da haben wir dann wieder Elternzeit und das Studium ist vielleicht passé. Bis dahin lasse ich mich gerne von dir inspirieren, in die Ferne tragen und erfreuen! Alles Liebe, Jasmin

  • Antworten vera 13. Januar 2017 at 5:50

    Toll, dass ihr nochmal auf Reisen geht! Ich würde mich sehr über Reise-Vlogs freuen, da ich deine Videos sehr gerne mag! Aber auch auf die Berichte hier freue ich mich schon!
    Liebe Grüße

  • Antworten Mareike 13. Januar 2017 at 7:19

    Na klar – her mit den Sachen.

  • Antworten Christina 13. Januar 2017 at 9:27

    Liebe Janina,

    das klingt ja wieder sehr spannend 🙂 Ich wünsche euch schon jetzt eine unvergessliche und schöne Zeit.
    Ich finde es soo toll wie du mit der kleinen Mimi die Welt bereist.
    Ich würde mich sehr über Reiseberichte freuen!
    Liebe Grüße,
    Christina

  • Antworten Sylvia 13. Januar 2017 at 12:12

    Wow so schön das es wieder los geht. Ich hab deine Bali Artikel schon gerne gelesen und würde mich auch über mehr Reisebericht freuen.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at Foto/Reisen/Lifestyle

  • Antworten Natalie 13. Januar 2017 at 15:46

    Hallo Janina,
    Ich würde mich sehr über Reiseberichte freuen😊
    Habe schon deine letzte Reise aufmerksam verfolgt & war fasziniert!
    Ich wünsche euch viel Spaß & sammelt wunderbare Erinnerungen.
    Grüße aus der Pfalz🍷

  • Antworten Vanessa 14. Januar 2017 at 16:18

    Hey Janina, wir sind gerade auf dem Weg von Bali nach Jakarta mit dem Zug, man lernt auf Java wahnsinnig nette Menschen kennen und die Vulkanausflüge sind unvergesslich! Der Trip zum Ijen war vielleicht das beeindruckendste Erlebnis unserer Weltreise, ist allerdings nicht wirklich Kleinkindgerecht… Im Anschluss an Java ist Vietnam geplant, bestimmt auch ein schönes Reiseziel für euch? Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß und tolle Erlebnisse, freue mich sehr auf Reiseberichte und co 🙂

  • Antworten Judith 15. Januar 2017 at 20:32

    Liebe Janina,
    ich würde mich unheimlich über Reiseberichte von dir freuen. Ich fand deine letzte Reise schon wahnsinnig spannend! Und mutig ist es schon. Zumindest für einen Außenstehenden, der immer alles plant 😉
    Liebe Grüße
    Judith

  • Schreibe eine Nachricht