Family Schwangerschaft

BABY BUMP UPDATE SSW 27 // LIEBE UND PARTNERSCHAFT IN DER SCHWANGERSCHAFT

1. Mai 2017
Liebe in der Schwangerschaft, Babybauch, Schwanger, Mamablog,

Liebe & Partnerschaft in der Schwangerschaft:
„Ich fühle mich geliebt und begehrt,
ich bin gut und genug, so wie ich bin!“

Da ist man so viele Jahre zusammen, man kennt sich und ist ein mehr oder auch mal minder eingespieltes Team. Spätestens seit den Kindern ist man mittendrin im Alltag. Arbeit, Haushalt, Kinder. Das Gefühl von Verliebtheit ist gewichen und hat Platz gemacht für so vieles mehr. Für Liebe. Vertrauen. Eine feste Basis. Verbundenheit. Man kennt sich und ist routiniert.

Immer wieder höre oder lese ich davon, dass die Schmetterlinge im Bauch irgendwann weichen. Die Verliebtheit sich irgendwann verabschiedet und dann nicht mehr viel bleibt, außer Routine und bei Glück eben diese tiefe Liebe. „Ist das wirklich so?“, frage ich mich immer wieder. Ist eine gewisse Routine und dieses erlangte Vertrauen, weil man sich so gut kennt, nicht sogar vielleicht etwas sehr schönes. Verlässlichkeit. 

Es gibt da diese Momente, da ertappe ich mich dabei, wie ich einen Blick von Henry erhasche und die Schmetterlinge noch immer spüre. Spüre, wie mein Herz hüpft. Dann gibt es da manchmal diese Berührungen, unverfänglich und mitten im Alltag – wie eine Hand auf meinem Rücken oder ein kurzer Kuss auf den Kopf im vorbeigehen und auch da kribbelt es dann in mir. Neben der in den letzten Jahren erlangten Basis, der Sicher- und Vertrautheit, ist da immer noch die Verliebtheit, die regelmäßig anklopft. Ich erinnere mich gern an unsere Kennlernzeit zurück. Er war es, der mich aufgefangen und geerdet hat. Er ist es, der das Beste aus mir herausholt und fördert. Immer. Nicht vergessen habe ich, wie ich ihn oft heimlich von der Seite angeschaut oder beobachtet habe und mich das Glück fast vom Stuhl holte. Ein ganzer Taubenschlag machte sich dann in mir bemerkbar. Und das ist heute noch so. Nicht mehr ständig, natürlich, aber das Gefühl ist noch immer da – immer wieder. Und doch ist es anders, irgendwie verändert. Durch die Vertrautheit.

Eigentlich dachte ich, dass es keine Steigerung mehr geben kann. Ich empfinde unseren Alltag als gut. Ich mag ihn so wie er ist. Zwar mit etwas weniger mehr Leidenschaft, dafür aber mit all der Liebe. Nichts macht mich glücklicher, als ihn mit den Kindern zu sehen. Nichts ist schöner, als neben ihm einzuschlafen und aufzuwachen. Und doch hat sich gerade in dieser Schwangerschaft etwas verändert. Unsere Beziehung ist noch enger geworden. Wir rücken immer näher zusammen. Ganz unbemerkt hat sich unsere Liebe noch einmal entwickelt. Es hat sich eine Innigkeit eingestellt, die wir so bisher noch nie hatten. Eine Vertrautheit, die ich kaum in Worte fassen kann. Da ist noch mehr Aufmerksamkeit seitens Henry. Noch mehr die Suche nach Körperkontakt und ich meine damit die kleinen Berührungen im Alltag. Wir sind beide keine Romantiker. Und doch bewegt mich das sehr. Ich erfahre im Alltag so viel mehr Aufmerksamkeit und Körperkontakt. Ein flüchtiger Kuss auf meine Stirn, zwei Hände die von hinten meinen Bauch umfassen. Eine zarte Berührung der Hände im vorbeigehen oder einfach nur das Einkuscheln abends im Bett. Manchmal reicht schon allein sein Blick, wie er mich anschaut. Ich spüre da ganz viel Liebe und Güte, die mir entgegen gebracht wird. So viel Innigkeit. Dieses weitere gemeinsame Kind bringt uns irgendwie noch näher zusammen. Als wäre das Band nun noch enger. Auch die Schwangerschaft erlebe ich dieses Mal ganz anders. Auch deshalb, weil wir selbst hier ein eingespieltes Team sind. Und weil er da so Anteil nimmt.

Ich fühle mich geliebt und begehrt. Ich bin gut und genug, so wie ich bin. Das ist das, was mir Henry tagtäglich mitgibt. Und das ist ein hohes Gut. Für mich und für uns, als Paar und Familie.

 

Schwanger, Schwangerschaft, Mamablog,

Baby Bump Update,
Schwangerschaftswoche 27!


Wie weit bin ich?

Gestern war wieder Wochenwechsel, hallo 27. Schwangerschaftswoche. Morgen früh kommt die Hebamme und ich bin voller Vorfreude auf den Termin.

Hallo Dickbauch, Gewicht?

Ich selbst habe es nicht bemerkt. Aber Henry meinte nach meiner Rückkehr aus Mallorca, dass da am Bauch wieder ordentlich was passiert ist. Ich sehe es nicht. Aber ich trage den Bauch ja auch jeden Tag mit mir herum.

Umstandsmode?  

Ich habe mir noch einmal eine Bluse und drei Kleider bei Asos bestellt. Erwartet habe ich nicht viel, gerade weil ich ja damals so enttäuscht war, aber alle vier Teile sitzen toll und schauen super aus. Ich habe sie behalten und hoffe nun, bis zum Ende der Schwangerschaft gut ausgestattet zu sein.

Neuzugänge für das Baby?

Ich habe ein kleines Geschenk von jokrusty bekommen. Überraschungspost. Ein kleines Sommerhöschen für Mimi und ein Mini-Set aus Musselin für das Baby. So so süß. Perfekt für das kleine Sommerbaby, weil so leicht und luftig. Ich bin sehr gespannt. Auch habe ich noch einmal natürliche Stilleinlagen (aus Merinowolle) gekauft, die ich damals bei Anni und Mimi schon zu Hause benutzt haben. Waschbar und kuschelig weich. Und müllsparend, natürlich.


Habe ich Schwangerschaftsstreifen?  

Aktuell keine neuen Streifen. Worüber ich mich im übrigen sehr freue. Vielleicht kann ich mich ja durch die Schwangerschaft retten, ohne weitere große Risse. Das wäre sehr schön. Wenn es anders kommt, ist es auch in Ordnung. Aber wer weiß, vielleicht habe ich ja Glück.

Wie schlafe ich? Schlafverhalten?

Seit wenigen Nächten ist der Schlaf nicht ganz so erholsam. Ich wache öfters auf, weil der Bauch wächst und das Baby sich Platz verschafft. Sprich, der Bauch und die Rippen drücken ein wenig. Aber das kenne ich ja schon von den beiden Schwangerschaften zuvor. Irgendwo muss es ja hin, das Baby {und der ganze Rest an Gedärmen}. Dafür ist die Unruhe etwas besser in dieser Woche. Juhuuuu.

Mein schönster Augenblick der Woche  

Ha, ja. Da gibt es einen Moment, der war nicht nur der schönste Augenblick der Woche. Das ist wohl der schönste Moment seit langer langer Zeit. Ein Traum von uns erfüllt sich in diesem Jahr und das ganz plötzlich und unerwartet. Manchmal ist es eben doch so, alles fügt sich. In diesem Fall definitiv. Jetzt müssen wir nur noch hoffen, dass auch alles so klappt wie geplant.

Mallorca hielt viele wunderschöne Momente für mich bereit. Pressereisen sind immer sehr eng getaktet. Sprich, in kürzester Zeit sieht und erfährt man unglaublich viel. Und auf dieser Reise habe ich zwei inspirierende Frauen kennengelernt, die haben mich nachhaltig so beeindruckt. Ich hatte die Möglichkeit ein wenig Zeit mit ihnen zu verbringen und konnte da für mich ganz viel herausziehen.

Dann gab es unzählige rührende Momente mit den Mädchen. Mimi lernt zur Zeit so viel. Jeden Tag ist da etwas Neues, als Eltern ist das einfach unfassbar und beeindruckend. Ständig sitzen wir drei hier, schauen die kleine Mimi an und kommen vor lauter „ooooh, aaaah, wie süß sie einfach ist…!“ gar nicht mehr aus dem staunen heraus.

Dann hatten Henry und ich Date Night. Ganz spontan. Das war auch wunderschön. Im Kino auf den „Love Seats“ beisammen, eng angekuschelt mit viel zu viel Popcorn und einem guten Film. Ich hab es sehr genossen.


Gab es diese Woche einen Schreckmoment?

Keine kleinen oder großen Scheckmomente in dieser Woche. Alles ruhig, alles fein. Gott sei Dank.

Verspüre ich Kindsbewegungen?

Reichlich, ja. Da ist jemand sehr munter und kommuniziert eifrig. Ich finde es so spannend, wie das kleine Menschenskind im Bauch mit jeder Woche an Kraft gewinnt. Die Bewegungen und Tritte immer deutlicher werden, immer kräftiger und auch für Henry und Anni immer deutlicher zu spüren (und zu sehen).

Habe ich Heißhungerattacken?

Ich trau es mich fast nicht zu sagen, ich habe in dieser Woche nur geschlemmt. Durchgehend. Ich hatte ständig Appetit und mal ganz ehrlich, auf Mallorca war das Essen so gut. Da habe ich auch gar noch eine Portion über den Hunger gegessen. Einfach, weil es viel zu gut war. Aber auch zu Hause bin ich ständig auf Nahrungssuche. Ich habe auch ordentlich zugelegt, wie ich finde. So rundum. Besonders am Po und an den Oberschenkeln, aber auch im Gesicht und um den Bauch herum. Ich muss mich ein wenig zügeln. Es fehlt mir das gesunde Essen auf Bali und Lombok. Die Früchte und das Gemüse. Da war es so viel leichter, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Hier überkommt mich momentan ständig der Heißhunger auf Süßes. Doof.

Habe ich Abneigungen gegen gewisse Lebensmittel, Gerüche oder ähnliches?

Nein, keine.

Gibt es erste Geburtsanzeichen?   

Nein, keine. Ab und zu mal leichte Übungswehen, aber keinerlei Geburtsanzeichen. Alles genau so, wie es sein soll.


Irgendwelche Symptome?

Noch immer kämpfe ich mit meiner Haut im Dekolleté. Das bekomme ich aktuell nicht in den Griff. Aber ich vermute, das Problem löst sich spätestens dann, wenn das Wetter besser wird. Sprich mehr Sonne und frische Luft an der Haut.

Dann hatte ich in dieser Woche zwei- dreimal mit dem Kreislauf zu kämpfen. Allerdings, das muss ich dazu sagen, fühle ich mich in dieser Schwangerschaft einfach so gut und fit, ich vergesse ganz oft, dass ich schwanger bin. Mache dann mein Programm und merke dann irgendwann, dass da ja noch was war. Nämlich der immer runder werdende Babybauch. Ist ja eigentlich ein gutes Zeichen. Ich bin echt so verdammt glücklich, dass es mir dieses Mal so gut geht. Das ist so schön und ich genieße das alles einfach sehr.

Gestern musste ich dann meinen Ring abnehmen. Aus Angst, dass ich ihn sonst irgendwann nicht mehr abbekomme, haha.

Bauchnabel, rein oder raus?

Er spannt ordentlich, haha.

Aktuelle Stimmung?

 

Ziemlich ziemlich zufrieden und selig. Mehr kann ich irgendwie gar nicht sagen. Aktuell scheint es, als wären wir in unserer eigenen kleinen Blase, die es ziemlich gut mit uns meint.

 

Das gefällt Dir vielleicht auch

8 Kommentare

  • Antworten Sandra 1. Mai 2017 at 14:20

    Haus 🏡 🤔?
    Würde mich für euch freuen 😍

    • Antworten Janina 1. Mai 2017 at 16:33

      Ich lüfte das „Geheimnis“, wenn alles ganz ganz sicher ist und nichts mehr schief gehen kann.

  • Antworten evadroelf 1. Mai 2017 at 15:07

    Das habe ich auch gleich gedacht Sandra! 😊
    Aber was immer es ist, es ist toll wenn ihr euch freut! Und eure Freude springt einen im Moment förmlich aus jedem Bild entgegen… 😍😄

    • Antworten Janina 1. Mai 2017 at 16:37

      Liebe Eva,

      daaaanke schön. Manchmal frage ich mich, wie ich so viel Gutes verdient habe. Dieses Jahr wird dann wohl sogar noch schöner, mit dem neuen Baby und all dem, was noch so kommt. 🙂

      Ganz ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  • Antworten Mareike 1. Mai 2017 at 17:13

    Eine ganz zauberhafte Liebeserklärung an Deinen Mann. Toll!

    • Antworten Janina 2. Mai 2017 at 5:40

      Liebe Mareike,

      stimmt, so habe ich es noch gar nicht gesehen. Aber ja, es ist auch ein großes Danke an ihn. <3

      Ganz ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  • Antworten JesS von feierSun.de 2. Mai 2017 at 10:07

    Wenn Ihr baut und die Tipps brauchst, ich hab das hinter mir und auch wenn ich bis vor Kurzem sagte, ich würde nie wieder bauen, wenn ich an anderer Stelle bauen würde, dann würde ich das nochmal machen. Allerdings nicht mehr so ambivalent und in der Schwangerschaft beginnen und das erste Babyjahr durch zu bauen. 🙂

    Drück Dich
    JesS

    • Antworten Janina 2. Mai 2017 at 10:30

      Liebe Jessi,

      danke danke danke für dein liebes Angebot. Aber wir bauen nicht. Vielleicht irgendwann später?! 😀
      Aber bei unserem nächsten Treffen erzähle ich dir, was bald kommt. Ich bin so voller Vorfreude und Aufregung.
      Das wird bestimmt ganz wundervoll.

      Ich herze dich
      Janina

    Schreibe eine Nachricht