Food

REZEPT FÜR RHABARBERSIRUP // SCHNELL, EINFACH & KÖSTLICH

25. Mai 2017
Rhabarber, Rezept Rhabarber, Kochblog, Food Blog Hannover,

 

Schnell, einfach und köstlich:
Das perfekte Rezept für Rhabarbersirup

Hmmm, Rhabarber. Ich finde ja, jede Jahreszeit bzw. Saison hat seinen kulinarischen Reiz. Aber worauf ich mich wirklich jedes Jahr freue: Rhabarber. Daraus lassen sich einfach so viele Leckereien zaubern. Marmelade, Kuchen oder eben hausgemachter Sirup für erfrischende Schorlen oder auch Drinks. Ein feiner Schluck Sekt mit etwas Rhabarber-Sirup – ein Traum, sag ich euch. Leider bin ich da in diesem (und wohl auch im nächsten Jahr, hallo Stillzeit) raus. Aber unser Rhabarbersirup macht sich auch herrlich mit Sprudelwasser. 

Im übrigen ist Henry hier unser Meister. Er steht jedes Jahr in der Küche und kocht uns den Rhabarber zu Sirup ein. Und somit ist das hier heute ein Rezept vom Herrn des Hauses. Easypeasy Rhabarbersirup – unfassbar lecker, leicht zubereitet und dazu auch immer ein tolles Gastgeschenk / Mitbringsel.

 

Rhabarbersirup

Was brauchst du?
ZUTATEN FÜR RHABARBER-SIRUP

2 kg frischen Rhabarber
1,5 Liter Wasser
1 kleine Zitrone
350 Gramm Zucker

 

ZUBEREITUNG

Als erstes den Rhabarber waschen und von den jeweiligen Enden befreien. Danach sollten mindestes 1,5 kg Rhabarber übrig bleiben. In Stücke schneiden.

Nun den Rhabarber und den Zucker sowie den Saft der kleinen Zitrone (Achtung Kerne!) in einen ausreichend großen Kochtopf geben. Als nächstes 1,5 Liter Wasser hinzufügen, einmal aufkochen lassen und im Anschluß bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis der Rhabarber komplett zerfallen ist. Wenn man mag, kann man den Sirup im Anschluss weiter eindicken lassen, in dem man die Masse noch ein wenig weiter köcheln lässt.

Anschließend etwas abkühlen lassen und die Rhabarbermasse in ein sauberes Geschirrtuch geben und über einem Topf auswringen. So befreit man den Sirup zuverlässig vom Fruchtfleisch. Fertig.

In kleine Flaschen geben, kühl stellen.

Solltet ihr den Sirup nachkochen, verlinkt mich gern auf Instagram mit dem Hashtag #OhWunderbarkocht
Ich freue mich darüber immer riesig!

Lasst es euch schmecken!
Eure Janina

Sirup kochenRhabarber

Das gefällt Dir vielleicht auch

16 Kommentare

  • Antworten Bf_designed_by_bf 25. Mai 2017 at 12:53

    Ohhhh….Der wird auf jeden Fall nachgemacht. Ich liebe Rhabarber Schorle …..Im Sekt auch sehr lecker (nehme auch oft Alkoholfreien Sekt)

    • Antworten Janina 28. Mai 2017 at 10:41

      Wenn du es zubereitet hast, berichtest du dann? 🙂

  • Antworten Jenny 26. Mai 2017 at 10:05

    Wieviel ml kommen da ca raus? Ich frag, weil ich noch Flaschen kaufen möchte.

    • Antworten Janina 26. Mai 2017 at 10:33

      Liebe Jenny,

      das weiß ich tatsächlich nicht sicher. Wir hatten daraus dann drei Flaschen. Zwei Mittlere und eine Kleinere. 🙂

      Ganz ganz liebe Grüße
      Janina

    • Antworten Leamariaantonia 27. Mai 2017 at 15:10

      Hallo Jenny, ich habe es noch verkochen lassen und es waren dann 1.8 Liter. Liebe Grüße :)!

  • Antworten Kiki 26. Mai 2017 at 12:48

    Liebe Janina, der Sirup hört sich aber köstlich an! Wie lange hält er sich denn im Kühlschrank? …wenn er nicht schon vorher aufgebraucht wird.

    • Antworten Janina 26. Mai 2017 at 15:43

      Liebe Kiki,

      das weiß ich gar nicht. Er hält bei uns leider nie so lange. Aber ich vermute mindestens zwei Wochen. 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Leamariaantonia 27. Mai 2017 at 15:11

    Dankeschön für das tolle Rezept es ist wirklich kinderleicht und hat super geklappt. Habe beim zweiten Mal alles etwas einkochen und bei mir wurde die Farbe dadurch noch schöner.
    Schönes Wochenende euch.

    • Antworten Janina 28. Mai 2017 at 10:41

      Liebe Lea,

      das freut mich so. Also wirklich. Wie schön. Ich habe es gestern schon Henry gezeigt. 🙂

      Ganz ganz liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Marieke 28. Mai 2017 at 15:21

    Das wird die Woche gleich nachgekocht. Super, wenn einem bei diesem Temperaturen Wasser mit Zitrone zum Halse raushängt. 🙂
    Einen schönen Sonntag noch und einen guten Start in die neue Woche wünsche ich dir!

    • Antworten Janina 28. Mai 2017 at 17:11

      Liebe Marieke,

      da freue ich mich aber und bin gespannt, wie er dir schmecken wird.
      Berichtest du?

      Ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  • Antworten Anna 31. Mai 2017 at 18:18

    Bin auch gerade am „kochen“. Freue mich schon wenn es fertig ist.
    Liebe Grüße, Anna 🙂

  • Antworten Kristina 1. Juni 2017 at 7:46

    Tolles Rezept. Wird auf jeden Fall am Wochenende ausprobiert 🙂 verstehe ich es richtig das vorheriges schälen nicht notwendig ist? Lg

    • Antworten Janina 1. Juni 2017 at 7:53

      Liebe Kristina,

      genau. Du brauchst ihn vorab nur waschen. 🙂

      Ganz ganz liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Nadine 2. Juni 2017 at 14:49

    Wird in dieser Minute probiert 🙂
    Danke für das tolle Rezept.
    Liebe Grüße

  • Antworten Wochenrückblick KW 23 | Stylejunction 12. Juni 2017 at 16:19

    […] bei mir in letzter Zeit relativ oft selbstgemacht Rhabarber Schorle aus Wasser uns Sirup nach dem Rezept von Janina, beziehungsweise ihrem Mann und die schmeckt wirklich super frisch und lecker. Das perfekte Sommer […]

  • Schreibe eine Nachricht