Kooperation Travel

OH MALLORCA | ERHOLSAMER FAMILIENURLAUB IN CALA MANDIA + VERLOSUNG

15. Juni 2017
Urlaub Mallorca, Urlaub Spanien

*Anzeige

Familienurlaub auf Mallorca,
wunderschöne Buchten in Cala Mendia
+ Verlosung

Raue Steilküsten, feine Sandstrände, gutes Essen, Kultur, wunderhübsche kleine Orte – all das ist Mallorca. 

Oh Mallorca, du bist so wunderschön, vielfältig und bestichst durch deinen Charme. Die vielen kleinen Buchten mit den feinen Sandstränden und dem türkisfarbenem Wasser, die Steilküste mit dem rauen tiefblauen Meer, farbenfrohe Blütenprachten, Oliven- und Orangenhaine, Obstmärkte, die entspannte Lebensart, der Duft der Insel und Kultur, jede Menge Kultur – das ist Mallorca im Schnelldurchlauf.

Nur etwa 2 – 2,5 Flugstunden von Deutschland entfernt, liegt sie, die Lieblingsinsel der Deutschen. Ein Urlaubsziel, das meiner Meinung nach geradezu perfekt ist für Reisen mit Kindern. Auf Mallorca kommt wirklich jeder Besucher auf seine Kosten {und zu seiner Entspannung} – egal ob Groß oder Klein. Erst letzte Woche sind wir vollkommen glücklich und erholt aus unserem Familien-Kurzurlaub mit FeWo-direkt und unserem verlässlichen Sonnenschutz Anthelios von La Roche-Posay zurückgekehrt, was tat das gut.

 

Sommerurlaub, Spanien, ReiseblogSonnencreme, Sonnenpflege, La Roche-PosayUrlaub Mallorca, Spanien, Reiseblog

Verlosung:
Gewinne einen  Urlaub für 2.000 Euro + ein Anthelios Produktset !
Heute, hier und jetzt von FeWo-direkt & La Roche-Posay

Bevor ich euch aber ein wenig mehr über unsere Reise erzähle, möchte ich euch auf eine großartige Verlosung hinweisen. Denn: FeWo-direkt und La Roche-Posay schicken dich und deine Familie in den Urlaub. Gewinne zwei Wochen Urlaub mit deiner Familie im Wert von 2.000 Euro. Hier, jetzt und heute. Ist das nicht großartig? Zwei Wochen ausspannen, Sonne und Kraft tanken, glückliche Kindergesichter, gutes Essen und Erholung. Ich finde, das klingt wundervoll und es würde mich sehr glücklich machen, wenn eine von euch genau dieses Glück hat.

HIER geht es direkt zur Verlosung.
Einfach kommentieren und damit im Lostopf sein.
Ich drücke euch so fest die Daumen! #toitoitoi

 

 Cala Mendia –
wunderschöne, familienfreundliche Buchten

Cala Mendia – eine Gegend, die ich auf Mallorca bisher nicht kannte. Ich wusste also so überhaupt nicht, was uns erwarten würde. Natürlich haben wir vorab schon ein wenig recherchiert und uns online Bilder angeschaut, auch um die Vorfreude ein wenig zu zelebrieren. Wir wussten nur eines: Unser Ferienhäuschen sah vielversprechend und der Strand traumhaft schön aus. Ich kann euch gar nicht sagen, wie groß die Freude wirklich war. Am Abend packte ich relativ spät und zügig unsere Koffer und stellte dabei fest, mit zwei Kindern und zwei Erwachsenen reist man nicht mit leichtem Gepäck. Die Wettervorhersage war mau und wir hatten Sorge, dass unser Urlaub im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fällt. Regen, Regen, Regen – sagte die Wetter-App. Na, danke auch. Zum Glück kam, wie so oft im Leben, alles anders und wir wurden mit purem Sonnenschein empfangen.

Mietwagen, ja oder nein?

In Palma am Flughafen angekommen, entschieden wir uns relativ spontan und kurzfristig doch nicht für ein Taxi und machten uns noch am Flughafen auf die Suche nach einem Mietwagen. Gott sei Dank, muss ich an dieser Stelle sagen. Ich kann es wirklich nur empfehlen und das war die beste Idee überhaupt. Wir hatten relativ viel Gepäck und wollten die drei kommenden Tage unabhängig sein, und ja, wir wollten auch ein wenig von der Insel selbst sehen. So hatten wir einen Trip nach Porto Christo und Palma de Mallorca geplant.

Unser Auto haben wir letztendlich bei Europcar gemietet. Die hatten so spontan noch Autos zur Vermietung vorrätig, waren relativ günstig und, naja, Europcar kennt man eben. Da die Entscheidung so spontan fiel, hatten wir natürlich auch keinen Kindersitz für Mimi mit, weshalb wir kurzerhand einen bei der Autovermietung mieteten. 5 Euro am Tag, maximal aber 35 Euro für die gesamte Urlaubszeit. So beförderten wir die Koffer ins Auto und machten uns auf den Weg in Richtung Cala Mendia. Eine schöne Meeresbucht im Osten Mallorcas, die gerade bei Familien ganz besonders beliebt ist. Drei wirklich schöne Buchten mit feinem Sand beherbergt Cala Mendia. Und das Küstenörtchen Porto Cristo sowie das Städtchen Manacor sind nicht weit. Von Cala Mendia aus lässt sich die Insel gut erkunden.

 

Mallorca, Cala Mandia, La Roche-Posay, SonnencremeMallorca Urlaub buchenLa Roche-Posay, Anthelios, Sonnencreme

 

Unser Ferienhaus in Cala Mendia

Das wunderschöne und großzügige Ferienhäuschen mit dem Namen „Casa Jumi„, welches wir in unserem Kurzurlaub bewohnen durften, liegt ruhig an ein Naturschutzgebiet grenzend in Cala Mendia und bietet neben einem großzügigen Pool im eigenen Innenhof, eine Dachterrasse sowie ein schönes Bad mit Badewanne sowie ein Gäste-WC. Das Häuschen befindet sich in einer kleinen Sackgasse.Es gibt also weder Durchgangsverkehr noch andere störende Geräusche. Es ist wirklich traumhaft schön. Selten habe ich ein so sauberes Ferienhäuschen oder -appartement gesehen. Alles wirkt sehr gepflegt und das Haus ist voll ausgestattet. Egal ob Toaster, Wäschetrockner, Waschmaschine, ein großer Weber-Grill, ein Krökeltisch, deutsches Fernsehen, Brettspiele, Strandutensilien, reichlich Handtücher wie Sonnenschirme oder Strandmatten – alles ist vorhanden. Es ist einfach alles da.

Als die Kinder den Innenhof mit dem großen Pool sahen, haben sie beide über das ganze Gesicht gestrahlt. Was war die Freude groß und es hat nicht einmal fünf Minuten gedauert, da sprang das erste Kind schon voller Freude in den Pool. Auch hat mich die große Terrasse mit den Sonnenliegen und dem großen Tisch begeistert. Genug Platz für alle. Um es kurz zu machen, es war rundherum perfekt und sehr gut durchdacht. Wir würden sehr gern wiederkommen. Wir hätten uns einfach keine besser geeignete Unterkunft vorstellen können. Gerade auch, weil der Innenhof geschlossen ist. Da kann kein kleines Kind ausbüchsen.

Obwohl es einige kleine gute Bars und Restaurants in der Nähe gibt, haben wir uns über die Zeit komplett selbst verpflegt. Irgendwie lag das nahe. Wir haben jeden Abend gegrillt und es gab viel Obst und Gemüse von der Insel. Für uns war das einfach rundum perfekt. Wir wollten die Zeit einfach gern gemeinsam in aller Ruhe verbringen. Während Henry grillte, spielten wir Karten oder die Kinder tobten im Wasser.

Das Haus könnt ihr euch HIER anschauen und über FeWo-direkt buchen.

Anmerken möchte ich aber – ein Mietwagen ist hier wirklich eine sehr gute Idee. Wir hätten nicht darauf verzichten wollen. Ohne ist man fast ein wenig aufgeschmissen. Es gibt zwar einen Bus, habe ich mir sagen lassen, aber der fährt eher unregelmäßig und selten. Und auf ein Taxi mag man ja auch nicht immer zurückgreifen. Gerade mit Kindern stellt sich dann auch wieder die Frage nach einem Kindersitz.

 

Urlaub mit Kindern, SpanienPorto Cristo, Mallorca, Steilküste MallorcaMallorca, Reisen Spanien,

 

 

Ein Tag am Strand!

An unserem zweiten Tag entschieden wir uns dazu, an den Strand zu gehen. Insgesamt drei Strände gibt es in der direkten Umgebung. Allesamt sehr schön. Wir entschieden  uns für den Strand, der „direkt vor der Tür“ lag. Die übersichtliche Bucht mit dem flach abfallenden Wasser und dem feinen Sandstrand ist nahezu perfekt für schöne Stunden am Meer. Die Kinder können hier bedenkenlos in den seichten Wellen im Sand spielen. Schön war das. Es ließ sich sehr gut aushalten und hat uns wirklich gut gefallen. Die leichte Meeresbrise, Sand an den Füßen und der Duft von Sonnencreme – das ist für mich Sommer pur. Und auch wenn ich gern allein reise, als Familie, so komplett, ist es doch noch immer am schönsten.

So lagen wir da, aßen Eis, bauten Sandburgen und stürzten uns in das noch recht kühle Wasser – einfach nur erfrischend. Woran man aber immer denken sollte, vor allem auch bei den Kleinsten: Zuverlässiger Sonnenschutz. Schon auf Bali hat uns Anthelios von La Roche-Posay begleitet. Im übrigen war das damals ein Tip einer lieben Leserin. Danke an dieser Stelle, falls du das liest!

Anthelios ist ein dermatologischer, ganzheitlicher Sonnenschutz für die ganze Familie. Sonnenpflege für Gesicht, Körper und vor allem auch für Kinder. Anthelios hat eine sehr gute Verträglichkeit auch bei Sonnenallergie und bietet dazu hohen UV-Schutz. Und das Beste: Teilweise lassen sich die Cremes auch auf nasser Haut gleichmäßig und problemlos auftragen. In der Schwangerschaft habe ich leider, so scheint es, eine leichte Sonnenallergie entwickelt. Mit der Pflegeserie von La Roche-Posay fahre ich auch hier wieder sehr gut.

 

Ferienhaus Mallorca, Ferienwohnung Mallorca, FeWo direkt

Ein Ausflug nach Palma und Porto Cristo

Leider sollte sich die Wettervorhersage dann doch noch bewahrheiten und für Cala Mendia war den ganzen Tag Regen angesagt. Schon in der Nacht überraschte uns ein Unwetter mit starkem Gewitter und Stromausfall, was für ein Abenteuer.

Der darauf folgende Morgen war dann leider ebenfalls grau und nass, weshalb wir spontan entschlossen {wieder ein Hoch auf unseren Mietwagen} nach Palma zu fahren und ein wenig Sightseeing zu betreiben. Wir schlenderten durch diese wirklich wunderschöne Stadt, bummelten durch kleine und große Läden, aßen gut in einer kleinen Bar und entdeckten die weltbeste Patisserie, in der spanische Spezialitäten angeboten wurden. Ganz versteckt in einer kleinen Seitengasse und gar nicht touristisch. Palma ist in jedem Fall einen Besuch wert. Leider haben wir nicht ganz so viel gesehen, wie wir geplant hatten. Aber so ist das mit Kindern auf Reisen, haha. Nicht alles läuft nach Plan. Wer kennt es?

Fast habe ich vergessen, von unserem Ausflug nach Porto Cristo zu erzählen.

Nur etwa zehn Minuten Fahrtzeit mit dem Auto von Cala Mendia entfernt liegt das kleine Fischerstädtchen Porto Cristo. Wunderschön an der Steilküste gelegen. Wir besuchten einen Wochenmarkt, der zwar sehr touristisch und trotzdem sehr spannend (und vor allem lecker!) war. Danach entdeckten wir etwas außerhalb die steile Felsenküste mit dem rauen Meer. Ein Traum und unglaublich faszinierend. Hier machten wir auf den Felsen einen Lunch-Break. Der Himmel. Atemberaubend. Wunderschön. Die Kraft des Meeres, das ist einfach kaum in Worte zu fassen. Verrückterweise war man hier nahezu allein.

Eines steht fest: Wir reisen ganz sicher noch einmal nach Mallorca.
Und dann sind wir schon einer mehr. Eine verrückte Vorstellung.

Eure Janina

 

Cala MandiaLa Roche-Posay, AntheliosMallorca, Spanien, ReiseblogFerienhaus, Ferienhaus Mallorca, Palma de MallorcaMallorca, Porto Cristo, Cala MandiaMallorca Urlaub, SpanienFerienhaus MallorcaReisen mit Kindern Ferienaus Mallorcala Roche-PosayPalma de Mallorca

Das gefällt Dir vielleicht auch

13 Kommentare

  • Antworten Rosa 15. Juni 2017 at 20:18

    Wow, liest sich so, da möchte ich gleich auch nochmal mach Mallorca. Wir waren vor 3 Jahren einmal da. Entsprechend toll der Preis der Verlosung, den würden wir auch gern gewinnen.
    LG Rosa

  • Antworten Christin Streller 16. Juni 2017 at 6:11

    Oh ja…ich bin urlaubsreif…vor allem nach einem Jahr Elternzeit…
    Für mich wäre es auch mal eine gute Gelegenheit meine geliebte Kamera rauszuholen und die vielen Facetten auf Fotos festzuhalten…und auch ich habe eine Sonnenallergie…da benötigt man immer etwas wirksames…

    • Antworten Janina 16. Juni 2017 at 18:25

      Liebe Christin,

      dann drücke ich dir so so fest die Daumen. 🙂

      Sei mir lieb gegrüßt
      Janina

  • Antworten Sylvia 16. Juni 2017 at 10:51

    Sooo schöne Fotos! Wir waren auch noch nie in Mallorca, das steht definitv dann in der Nebensaison mal auf unserer Liste.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at – Fotografieblog

    • Antworten Janina 16. Juni 2017 at 18:24

      Liebe Sylvia,

      es ist wirklich traumhaft schön. Wir waren allesamt begeistert.
      Und Nebensaison ist bestimmt noch schöner, weil ruhiger. 🙂

      Ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  • Antworten Romi 16. Juni 2017 at 11:04

    Liebe Janina,
    ein toller Post und ich merke das Mallorca doch eine Reise wert ist 🙂
    Sag mal hattest du nicht vor diese Baby Hängewiege Makramee selber zu machen?
    Ich überlege nämlich ob ich mir für knapp 200-300€ eine kaufen soll oder doch lieber ein DIY Projekt daraus machen soll?
    Freu mich auf Antwort

    • Antworten Janina 16. Juni 2017 at 18:26

      Liebe Romi,

      ich muss gestehen: Ich hab mich daran versucht, aber mir fehlt eindeutig die Geduld. Und dazu habe ich wohl zwei linke Hände. 😀
      Ich hoffe jetzt, dass Henry sich mal daran versucht.

      Ganz liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Vera 16. Juni 2017 at 11:15

    Also wow! Die Fotos sind so so schön! Da kommt man richtig in Urlaubsstimmung ;)!
    ich habe eine Frage: woher ist denn der Bikini, den Anni trägt? Der ist ja mal mega schön!
    Liebe Grüße
    Vera

    • Antworten Janina 16. Juni 2017 at 18:23

      Liebe Vera,

      ganz ganz lieben Dank. Es war ein Traum!

      Der Bikini ist ganz aktuell und von Reserved. 🙂

      Ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  • Antworten Alois ADLER 16. Juni 2017 at 16:09

    Wir waren noch nie auf Mallorka.Würden uns sehr Freuen !!!

    • Antworten Janina 16. Juni 2017 at 18:22

      Dann drücke ich euch ganz ganz fest die Daumen! 🙂

  • Antworten Rosi Grotheer 17. Juni 2017 at 14:05

    Oh ja…ich bin urlaubsreif da möchte ich gleich mal nach Mallorca. ich war da noch nie wäre toll

    • Antworten Janina 17. Juni 2017 at 17:18

      Liebe Rosi,

      Mallorca ist wirklich traumhaft schön.
      Und ich würde es auch dir sehr wünschen, die Insel mal zu sehen, damit du den Zauber und die Schönheit ebenfalls kennenlernen kannst. 🙂
      Ich drücke dir fest die Daumen!

      Herzliche Grüße
      Janina

    Schreibe eine Nachricht