Food

OH YUMMY | REZEPT FÜR ORANGEN-JOGURT-EIS MIT VANILLE-NOTE & KINDER BOWLE

30. Juni 2017
Orangen Jogurt Eis

*Werbung

Rezept für Orangen-Jogurt-Eis mit Vanille-Note,
& alles rund um Orangensaft!

 

Wenn du das Wort Orangensaft hörst oder liest, was ist das erste, das dir ganz spontan einfällt?
Erfrischend, lecker, fruchtig und süß. Sommer auf der Zunge. Vitamin C. Das sind so meine ersten Gedanken.
Und ja, irgendwie ist ein guter Orangensaft immer so ein Gefühl von Sommer auf dem Gaumen.

Doch wie ist das wirklich – ist Orangensaft gesund? Wie viel Zucker beinhaltet echter Orangensaft? Fragen über Fragen, die ich mit der Initiative Fruit Juice Matters, klären durfte. Das, was heraus kam, ist ziemlich interessant. Denn eines kann ich vorweg nehmen, ganz offensichtlich hat sich da der ein oder andere Irrtum eingeschlichen. Ha. Und als wäre das nicht genug, habe ich auch direkt noch zwei feine Rezepte für euch. Eines für eine erfrischende Sommerbowle, definitiv auf jeder Sommerparty und jedem Kindergeburtstag der Hit, und ein zweites für herrlich erfrischendes Orangen- Eis, das sich ohne Eismaschine zubereiten lässt. Und wer kennt es noch, das Orangen-Flip Dessert {Orangensaft mit Vanilleeis}? Fast komplett in Vergessenheit geraten, ich aber liebe es noch heute. Auch wenn manche böse Zungen behauptet, das wäre so 80er, haha.

Orangensaft Rezept

Fakten, Fakten, Fakten.
Hmmm, lecker Orangensaft!

Ist ein Saft als Fruchtsaft {egal ob direkt gepresst oder aus Fruchtsaftkonzentrat} ausgezeichnet, dann ist niemals nie künstlich Zucker hinzugesetzt. Bei Fruchtsaft handelt es sich um ein Lebensmittel, das ausschließlich durch das Auspressen von Obst (oder in Kombination mit Gemüse) gewonnen wurde. Genau wie das Obst an sich besteht der Saft zu 9 – 10 Prozent aus Fruchtzucker, die verbliebenen 90 Prozent setzen sich hauptsächlich aus Wasser sowie Vitaminen, Mineralstoffen und Phytonährstoffen zusammen. Echter Orangensaft besteht also nur aus dem Saft der Frucht. In dem Saft der Orange ist viel Vitamin C sowie {geringere Mengen} Folat und Kalium enthalten. Der Saft ist also nicht nur lecker, er ist auch ein kleiner natürlicher Nährstoff-Shot. Kleiner Fakt am Rande: Verpackter Fruchtsaft ist genau so nahrhaft, wie die frisch gepresste Variante. Das hätte ich z. B. nicht gedacht.

Wir Europäer nehmen laut Statistik häufig zu wenig frisches Obst und Gemüse zu uns. Ein Glas Fruchtsaft kann hier eine gute Ergänzung sein. Es gilt aber immer:

Fruchtsaft allein ist nicht zur Abdeckung des Gesamtbedarfs an Obst (und Gemüse) gedacht!

Mindestens 400 Gramm und damit etwa 5 Portionen Obst und Gemüse soll ein erwachsener Mensch laut WHO täglich zu sich nehmen. Obwohl das erst einmal so klingt, als wäre das problemlos zu schaffen, ist dem nicht so. Ein Großteil der Europäer ernährt sich unausgewogen und nimmt viel zu wenig Obst und Gemüse zu sich. Gerade Kinder sind hier besonders stark betroffen. Eine Kombination aus Fruchtsaft und dem Verzehr von frischen Obst und Gemüse ist möglich, um den Bedarf zu decken. Wie immer ist auch hier ein gesundes Maß wichtig.

Nun aber zur sommerlichen, alkoholfreien Bowle und dem leckeren Orangen-Jogurt-Eis.
Wer mag?

Zutaten für Orangeneis mit griechischem Jogurt

250 ml Orangensaft
200 – 250 Gramm griechischer Jogurt
2 Packungen Vanillezucker
evtl. noch Himbeeren

Zubereitung Orangeneis mit  Jogurt und Vanillenote

Den Saft samt griechischem Jogurt und Vanillezucker fein verrühren. Die Masse in Eisförmchen füllen, evtl. noch Himbeeren dazu geben (köstlich!) und für mindestens vier Stunden in das Eisfach stellen.

EisrezeptRezept Bowle für Kinder

Rezept für alkoholfreie Bowle mit Früchten und Orangensaft,
perfekt für jeden Kindergeburtstag

500 ml Orangensaft
500 ml Johannesbeersaft
500 ml Sprudelwasser

optional etwas Süße {Agavendicksaft, Zucker oder ähnliches},
ich verzichte darauf

1 Apfel
1 – 2 Kiwis
1 – 2 Orangen
Himbeeren

 

Zubereitung der alkoholfreien Frucht-Bowle

So schnell, so simpel, so gut. Die Früchte waschen, schälen und in feine Würfel schneiden. Alles in eine ausreichend große Bowle-Schale {alternativ geht auch eine normale Schale oder sogar eine ausgehöhlte Wassermelone} geben und mit dem Orangen- und Johannisbeersaft aufgießen. Mit Agavendicksaft oder anderer Süße abschmecken – wenn man denn mag. Ich verzichte darauf, weil ich es als süß genug empfinde. Kurz vor dem Servieren erst das Sprudelwasser dazugeben. Wer mag, kann auch noch ein wenig Vanilleeis hinzufügen.

Fertig und guten Appetit!

 

Das gefällt Dir vielleicht auch

1 Kommentar

  • Antworten Sina 21. Juli 2017 at 13:25

    Oha, das klingt ja alles super lecker! Bin ein riesen Orangenfan und freue mich riesig über die Rezepte! Zu jedem Frühstück gibt es bei mir ein Glas Orangensaft und Probiotika, um meinem Körper wichtige Vitamine zur Verfügung zu stellen. Werde die Orangen-Rezepte bei den nächsten Gelegenheiten sofort ausprobieren. Freue mich sehr drauf! 🙂

    Alles Liebe
    Sina

  • Schreibe eine Nachricht