Food

REZEPT FÜR SCHNELLEN WIKINGER AUFLAUF MIT GNOCCHI | VEGETARISCH

7. August 2017
Vegetarisch kochen

*Werbung

 

 

Rezept für schnellen und vegetarischen
Wikinger Auflauf mit Gnocchi

Hmmmm, Kinder {äh, Mama!} kommt essen! 

Ich wurde gestern wieder einmal bekocht. Von Henry und den Mädchen. Henry macht das gerade am Wochenende gern, um mir eine Freude zu bereiten. Und auch in Hinblick auf die bevorstehende Geburt und das Wochenbett werde ich hier gerade ordentlich verwöhnt, man kann es nicht anders sagen. Ich stehe selbst unheimlich gern in der Küche und backe oder koche. Mir macht das einfach viel Freude. Aber wer freut sich nicht, wenn er bekocht wird und die hungrige Kindermeute gleich mit. Gestern habe ich das bunte Treiben in der Küche einmal mit der Kamera für euch begleitet.

Was es gab?

Vegetarischen Wikingerauflauf mit Gnocchi!

Schnell, einfach, vegetarisch und richtig richtig lecker. Man kann es nicht anders sagen. Es war zum „hinein legen“. Köstlichst. Und das Gericht ist wirklich im Handumdrehen zubereitet. Theoretisch braucht es maximal 10 – 15 Minuten. Dank „Natürlich lecker“ von Knorr.

Als man mich vor einigen Wochen fragte, ob ich mich mal an den neuen Natürlich lecker! Gewürzbasen von Knorr versuchen möchte, waren Henry und ich uns ehrlich unsicher. Gewürzbasis in der Tüte? Ich habe wirklich lange überlegt. Wir haben überlegt. Finden wir das gut? Der erste Gedanke war: Das sind doch die Tüten mit all den Geschmacksverstärkern! Und somit ist es eher gar nichts für uns. Sind wir doch eher Team: Natürlich und frisch kochen. Aber nein. Die neuen Basen bestehen nur und ausschließlich, und zwar zu 100 Prozent, aus natürlichen Zutaten. Nichts Zusätze. Nichts Geschmacksverstärker. Einfach nur eine perfekt abgestimmte Gewürzmischung aus verschiedensten Gewürzen für ein bestimmtes Gericht. Und so probierten wir uns in den letzten Wochen durch und wandelten dabei das ein oder andere Rezept von  manch einer Natürlich lecker! Würzbasis ab. So wie gestern den Winkingertopf mit Erbsen und Möhren. Ursprünglich ein Gericht, das mit Hackfleisch in einem Kochtopf zubereitet wird, hat Henry daraus gestern einen vegetarischen Auflauf gezaubert. Was war das lecker.

Randbemerkung:
Im übrigen sind die Gewürzbasen von Natürlich lecker! vegan und somit auch für Veganer und Vegetarier geeignet.

Kochen mit Kindern

ZUTATEN FÜR VEGETARISCHEN WIKINGER EINTOPF
MIT GNOCCHI

Für 4 – 5 Personen:

– 1 Packung Gnocchi
– 1 Flasche Rama Cremefine zum kochen
(oder Sahne, je nach Gusto)
– TK Erbsen, Menge nach Belieben {300 – 400 Gramm}
– TK Bohnen, Menge nach Belieben {200 Gramm}
– etwa 3 – 4 Möhren
– 1 rote Paprika
– 1 größere Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 1 – 2 EL Tomatenmark
– Gouda
– 2 Tüten „Wikinger Eintopf“ Natürlich lecker! von Knorr

ZUBEREITUNG WIKINGER EINTOPF MIT GNOCCHI

TK Erbsen und Bohnen aus dem Kühler nehmen und zur Seite legen. Möhrchen schälen und in Scheibchen, die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel und die zwei Knoblauchzehen schälen, die Zwiebeln ebenfalls in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch entweder pressen oder ebenfalls ganz fein würfeln.

In einem Topf mit reichlich Wasser die Gnocchi nach Anleitung aufkochen und anschließend wieder aus dem Wasser nehmen. Abtropfen lassen.

Etwas Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln mit dem Knoblauch und den Möhren kurz andünsten. TK Erbsen und Bohnen dazu. Alles kurz weiter dünsten. Mit dem Tomatenmark vermengen. Das Cremefine {oder die Sahne} dazugeben, außerdem etwa 200 – 250 ml kaltes Wasser, die 2 Tüten „Wikinger Eintopf“ von Knorr unterrühren – alles einmal aufkochen lassen. Fertig.

Eine oder zwei ausreichend große Auflaufformen zur Hand nehmen. Etwas vom Wikingertopf einfüllen, so dass der Boden bedeckt ist. Gnocchis als nächste Schicht verteilen und letztendlich den restlichen Wikingereintopf über die Gnocchis geben. Den Käse reiben und auf dem Auflauf verteilen, für etwa 20 Minuten bei 170 – 180 Grad Umluft in den Ofen. Fertig.

Unfassbar lecker und so schnell, das solltet ihr unbedingt ausprobieren. Selbst unser wählerisches kleines Mädchen hat einen ganzen Teller verputzt.

Guten Appetit!

Vegetarischer Auflauf RezeptZutaten AuflaufKochen für das WochenbettKnorr vegan

 

Das gefällt Dir vielleicht auch

3 Kommentare

  • Antworten Heidi 7. August 2017 at 8:54

    Hallo Janina, vielen Dank für den super süßen Beitrag! Ich habe die Mischungen neulich auch mal ausprobiert, weil mir auffiel, dass es jetzt welche ganz ohne Zusatzstoffe gibt, und ich fand es sehr lecker. Schnelles, gesundes Essen, das nicht schwer zu kochen ist? Merke ich mir auch für den nächsten Babymoon, wenn ich von meinem Mann bekocht werde :-). Alles Gute, freu mich, wenn ich wieder von dir lese (es ist so AUFREGEND gerade!), Heidi

  • Antworten Julia 8. August 2017 at 7:10

    Sieht sehr lecker aus!
    Zu den Tüten, hatte mir die auch schon angesehen: Die künstlichen Zusatzstoffe sind ja gar nicht mehr so oft das Problem, auf den Zug sind schon viele aufgesprungen, sondern der Zuckerzusatz. und Zucker ist in einigen drin, hab ich gesehen :S weiß zwar nicht die Menge, aber bestimmt nicht grad wenig, dient ja als Geschmacksverstärker. Und irgendwie muss es ja schmecken. Ich denke, man kann das trotzdem ruhig mal verwenden, aber sollte vielleicht aufpassen es nicht als „gesund“ anzusehen.

  • Antworten Kristin 13. August 2017 at 10:22

    Liebe Janina,
    ich war sehr begeistert von deinem Rezept, es klang als würde ich das hinkriegen, da ich sonst leider nicht so talentiert in der Küche bin…Dennoch versuche ich auf regionale und saisonale Küche zu achten und kaufe auch gerne auf dem Wochenmarkt ein! Ich gebe zu, ich war skeptisch bezüglich der „Tüte“, aber die Zutaten haben mich wirklich überzeugt und schlussendlich war der Auflauf sehr lecker! DANKE für das tolle Rezept 🙂
    LG Kristin

  • Schreibe eine Nachricht