DIY

DIY FLUFFY SLIME | REZEPT FÜR DEN PERFEKTEN FLUFFIGEN SCHLEIM

13. Januar 2018
Schleim basteln

 

|| DER PERFEKTE FLUFFY SLIME ||
DIY ANLEITUNG FÜR FLUFFIGEN SCHLEIM

Seit Monaten wird hier mit Schleim gespielt. Beide Kinder, sowohl Kleinkind als auch Teenie, sind verrückt danach. Da wird geknetet, experimentiert, verbessert und optimiert. Man kann sagen, Anni ist ein kleiner Slime Pro. Gerade jetzt sitzt sie wieder am Tisch und produziert neuen Fluffy Slime für ihre kleine Schwester nach. Ja wirklich, kein Tag, an dem der Schleim nicht aus der Box geholt wird. 

Es gibt unheimlich viele verschiedene Sorten an Schleim, aber heute habe ich die DIY Anleitung für den perfekten fluffigen Schleim für euch. Yay. Im übrigen von Anni selbst zusammengefasst, weshalb dies hier eigentlich ein Anni-Beitrag ist. Danke Anni!

Ursprünglich hatten wir auch alles auf Video festgehalten, damit wir euch eine Schritt für Schritt – Anleitung bieten können, doch leider hat der Ton nicht mitgespielt. Deshalb nun doch in Textform.

Jetzt aber: Viel Spaß!

 

Was braucht du für den perfekten fluffy slime / fluffigen Schleim?

ZUTATEN für fluffigen Schleim

  • 5 Peel-off Gesichtsmasken (wichtig, nur die Peel-off Maske, keine andere)
  • etwa 2 Gramm Natron
  • maximal 50 Gramm Rasierschaum, evtl. später nach Bedarf
  • etwa 15 Gramm Kontaktlinsenlösung von DM Hausmarke {Kochsalzlösung}, nicht jede funktioniert
  • optional: Zitronensäure, falls der Schleim zu fest wird

 

ZUBEREITUNG

1. Schritt:

Die Peel-off Masken aus der Verpackung lösen und in eine ausreichend große Schale geben. Im Anschluss etwa 2 Gramm Natron untermischen.

2. Schritt:

Nun den Rasierschaum dazugeben. Besser erst einmal weniger und schauen, wie der Schleim wird. Braucht es noch etwas Rasierschaum, kann man die Menge noch einmal individuell anpassen. Nimmt man direkt am Anfang zu viel Rasierschaum, wird der Schleim nichts. Nun alles gleichmäßig verrühren.

3. Schritt:

Nach und nach die Kontaktlinsenlösung hinzugeben und immer wieder ordentlich umrühren, bis der Schleim eine homogene Masse ergibt. Dann etwa 15 Minuten ruhen lassen und im Anschluss kräftig durchkneten.
Tipp: Beim ersten Kneten etwas Kontaktlinsenwasser in die Hände geben, so bleibt der Schleim nicht an den Händen kleben.Wird der Schleim zu fest, kann man ihn mit einer Prise Zitronensäure wieder etwas fluffig bekommen.

Fertig!

 

 

Zutaten fluffy slimeDIY Fluffy Slime

Das gefällt Dir vielleicht auch

15 Kommentare

  • Antworten Eva 13. Januar 2018 at 19:27

    Vielen Dank für das Rezept, liebe Annie! Meine kleine Tochter knetet momentan so gerne, da wird sie den Schleim bestimmt lieben. 🙂
    Du bist eine ganz tolle junge Frau!

    • Antworten Janina 14. Januar 2018 at 10:50

      Liebe Eva,

      so so lieben Dank für deine lieben Worte.
      Anni hat sich all die lieben Worte hier durchgelesen und sich dabei so gefreut. <3

      Ich hoffe, deine Tochter hat ganz viel Freude mit dem Schleim. 🙂

      Habt einen schönen Sonntag,
      Janina

  • Antworten Linda 13. Januar 2018 at 21:39

    Das ist doch mal eine coole Sache! Auf die Idee Knetschleim selber zu produzieren wäre ich nie gekommen! Danke Anni, Ps: Du bist eine tolle große Schwester!!! Glg aus Oberösterreich

    • Antworten Janina 14. Januar 2018 at 10:51

      Liebe Linda,

      die Kids sind ja gerade alle irgendwie im Schleim-Fieber. Verrückt. 😀

      Anni hat sich riesig über die lieben Worte gefreut. Ich danke dir sehr!

      Ganz liebe Grüße an Dich
      Janina

  • Antworten Mona 14. Januar 2018 at 4:02

    Wow wie toll! Habe den Slime als Kind geliebt und finde es super, ihn jetzt auch selbst herzustellen! Vielen Dank liebe Anni!!
    Ich hoffe, meine kleine Maus wird mal so eine tolle große Schwester wie Du!

    • Antworten Janina 14. Januar 2018 at 10:48

      Liebe Mona,

      so so so lieben Dank. Anni freut sich riesig über die lieben Worte!

      Ich finde, sie bringt mit ihren Ideen irgendwie auch frischen Wind hinein.

      Und ich als Mama kann echt sagen, Anni ist so eine tolle Schwester. Ich glaube, die Kleinen könnten sich hier keine bessere Schwester vorstellen.
      Und sie lieben Anni. Manchmal liebt Mimi Anni mehr als ihr lieb ist, haha.

      Hab einen schönen Tag,
      Janna

  • Antworten The Lipstick Fox 14. Januar 2018 at 8:30

    Ein tolles Rezept, Anni! Solchen Schleim fand ich früher auch immer klasse 🙂

    • Antworten Janina 14. Januar 2018 at 10:46

      Sie hat sich ganz doll über die lieben Kommentare gefreut. 🙂
      So so lieben Dank!

      Die Kids hier sind echt seit so vielen Wochen kaum aus dem Schleim Fieber zu bekommen, haha.

  • Antworten Patricia 14. Januar 2018 at 9:21

    Hallo Janina,

    meine beiden sind auch große Slime-Fans und wir haben schon viele Rezepte ausprobiert – dieses kannte ich noch gar nicht! 🙂

    Für Mimi (und bald auch euren kleinen Mann) könnte diese komplett ungiftige (aber auch nicht ganz so fluffige) Variante eine Idee sein:
    https://www.moms-blog.de/ungiftiger-schleim-spielen-slimy-kinder/ Man braucht dafür nur Flohsamenschalen, Wasser und etwas Lebensmittelfarbe!

    Ganz liebe Grüße,
    Patricia

    • Antworten Janina 14. Januar 2018 at 10:45

      Liebe Patricia,

      jaaaaa – den hat Anni hier auch schon gezaubert. Ein ganzer Sack Flohsamenschalen ist dafür drauf gegangen. :O
      Ganz ganz liebe Grüße an Dich und Danke schön für den Link, der ist sicher auch für einige Mamas sehr interessant.

      Ganz ganz liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Leonie 14. Januar 2018 at 9:46

    cool Anna😍👍 den probiere ich natürlich sofort aus!

  • Antworten Irina 14. Januar 2018 at 21:46

    Oh toll, danke für das Rezept ihr zwei tollen!!!

  • Antworten Julia 17. Januar 2018 at 18:43

    So wir sind nun auch dazu gekommen den Schleim mal auszuprobieren. Einfach Mega cool *daumen hoch*
    Mein kleiner Mann (2 Jahre) hatte Mega Spaß. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept Anni

    • Antworten Janina 17. Januar 2018 at 18:47

      Liebe Julia,

      das freut uns ganz doll.
      Ich werd Anni sofort davon erzählen. <3

      Ganz ganz liebe Grüße
      Janina

  • Antworten Ina 20. Januar 2018 at 15:31

    Liebe Anna, liebe Janina,
    ein super Rezept! Wir haben es ausprobiert und es hat einfach wunderbar funktioniert und mein Kleiner hatte einen riesigen Spaß. Genau das Richtige bei dem Wetter, um sich drin schön zu beschäftigen. Und der Tip mit dem Anfeuchten der Hände mit der Lösung ist Gold wert. LG Ina

  • Schreibe eine Nachricht