EIN STUHL FÜR EIN GANZES LEBEN – DER STOKKE TRIPP TRAPP

Werbung mit Stokke

 

 

Ein Stuhl für ein ganzes Leben
– der Stokke Tripp Trapp
#ChairForLife

Ein Stuhl fürs {ganze} Leben, das ist der Tripp Trapp von Stokke. Ein waschechter Klassiker, der mit dem Baby ein- und irgendwie nie wieder auszieht. Weil er mitwächst. Und weil er vom Design so wunderbar zeitlos ist. Ein Möbelstück, das praktisch und ziemlich smart durchdacht ist. Langlebig. Geliebt. Und irgendwann dann, ein {Möbel-}Stück, das voller Erinnerungen ist. Ein Liebhaberstück, der Stokke Tripp Trapp – und damit ein #ChairForLife!

Ist man erst einmal schwanger, sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Das Angebot an Baby- und Kinderprodukten ist riesig. Vieles ist praktisch, noch viel mehr ist schlichtweg schön anzusehen, aber was, was braucht man eigentlich wirklich. Auf was kann und möchte man nicht verzichten?! Natürlich ist das auch immer ein wenig individuell, denn jedes Elternpaar, jede Mama, jeder Papa hat andere Ansprüche. Und dennoch, Hand aufs Herz, es gibt nur sehr wenige Produkte, die man auch wirklich braucht. Es gibt nur sehr wenige Dinge, die uns langfristig begleiten. Die so konzipiert sind, dass sie uns über Jahre Freude machen.

Babys wachsen schnell. Und eh man sich versieht, sind sie ihrem Kinderwagen, ihrem Baby-Autositz, ihrer Kleidung entwachsen. Gefühlt braucht es nur einen Wimpernschlag. All diese Dinge begleiten uns also nur (wenige) Monate. Und dann gibt es (sehr wenige) Produkte, an denen erfreut sich das Kind viele Jahre. Ein gutes Bett zum Beispiel, oder eben ein guter, mitwachsender „Hochstuhl“, der mehr als ein Hochstuhl ist. Der Tripp Trapp von Stokke ist so ein Stuhl. Schon vom allerersten Tag an kann man ihn, dank dem Newbornaufsatzes nutzen. So sitzt das Baby von Anfang an mit am Familientisch und ist bei den Mahlzeiten immer mit dabei. Und später, später dann kann man den Tripp Trapp umfunktionieren zum Hochstuhl. Mit nur einem Klick ist der Newbornaufsatz abgenommen und der Stuhl mit wenigen Handgriffen umgebaut und damit für Kleinkinder geeignet. Und dann, wenn sie noch größer werden, passt man den Stuhl an und er wächst weiter und weiter und weiter mit. Bis ins Erwachsenenalter. 

Damit ist der Stokke Tripp Trapp wortwörtlich ein Stuhl fürs Leben. Einer, der von Anfang begleitet und irgendwann dann, vielleicht, sitzen sogar die Enkelkinder auf ihm. Ein schöner Gedanke. Und gar nicht mal so abwegig. 

Wie zeitlos der Tripp Trapp ist, das hab ich selbst erlebt. Denn bei uns Zuhause, ich selbst noch ein Kind, saß schon auf einem Tripp Trapp. Wir waren fünf Mädels und jeder hatte seinen eigenen. Und der hat uns bis zum Auszug begleitet. Und heute, heute sitzen auch meine Kinder auf dem zeitlosen Klassiker. Jedes meiner Kinder. Manchmal sitze ich dann da und muss in mich hinein lächeln. Denn da sind so viele Erinnerungen. Alles wiederholt sich. Und das ist schön. Traditionen sind schön. Und der Tripp Trapp ist für mich Tradition.

 

#ChairForLife

Für mich gehört dieser Stuhl damit ganz klar zur Erstausstattung für ein Kind.
Damit ist er nicht nur ein „schön zu haben“-Teil, sondern viel mehr ein „nicht ohne!“-Teil, das nicht fehlen darf in einem Haushalt mit kleinen und großen Kindern. 

Was darf bei euch nicht fehlen?

 

 

 

HIER findet ihr mich bei Instagram,
und HIER lest ihr mehr zu Baby- und Kinderthemen

KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen